Jetzt registrieren · Passwort vergessen
RSS-/Atom-Feed identi.ca Twitter

fruits and venison

Wir danken den Sponsoren dieses Grafikwettbewerbs für das Zurverfügungstellen der Preise:

Bur-Verlag heise
Ruhe und Frieden – Malt ein Stillleben mit GIMP
fruits and venison
fruits and venison
27 GIMPusern gefällt das

Details

Autor: Susanne_Hundseder

Eingesendet am Donnerstag, 05. September 2013, 19:43 Uhr, zuletzt editiert vor mehr als 3 Jahren

Über dieses Bild

Es handelt sich hierbei um ein Stilleben vom Planeten Ari Moon, bekannter als Ocean Planet.
Die Früchte sind alle auf Ari Moon heimisch, es gibt sie nicht auf der Erde.
Bei dem von mir dargestellten Wild handelt es sich um einen blauen Flugsegler, dessen Fleisch unglaublich zart und wohlschmeckend ist.
Ich habe als Quelle zu diesem Bild nur meine Fantasie benutzt.

Ich habe dieses wunderbare Grafikprogramm durch Zufall entdeckt als ich auf der Suche war nach einem kostenlosen Programm, um meine Ölgemälde zu retuschieren.
Ich bin Kunstmaler und Grafiker und bin über Gimp erst zur Malerei am Computer gekommen. Dies ist das sechste Gemälde, das ich am Computer erstellt habe und bereits das erste ist großartig gelungen.
Ich habe, nachdem ich mit Gimp angefangen habe, auch eine Testversion von Photoshop ausprobiert und war schockiert. Ich mußte feststellen, daß ich mit einem kostenlosen Programm wesentlich besser klarkomme als mit diesem hochgelobten und teuren Photoshop.
Ich habe immer wieder beide Programme verglichen und bin schließlich immer wieder bei Gimp gelandet. Es ist erstaunlich, wie leicht, schnell und intuitiv man mit diesem Programm arbeiten kann. Ich hatte kaum Vorkenntnisse, habe mich aber schon beim ersten Bild perfekt in alles hineingefunden. Wenn ich doch mal ein Problem hatte, habe ich im Internet immer schnell eine Lösung gefunden.
Mit meinem Beitrag zum Gimp-Contest möchte ich mich bedanken für all die Arbeit, die in diesem Programm steckt und zeigen, daß man mit Gimp wirklich auf Profi-Ebene arbeiten kann.
The sky is the limit...
Vielen Dank,
Susi

Turris Omnia – mehr als ein einfacher Router!

Kommentare

Hier kannst du Kommentare, Fragen und Anregungen loswerden. Der Autor und die anderen Benutzer können deinen Beitrag sehen und darauf antworten.

Natürlich kannst du auch im Chat fragen.

Abo-Verwaltung

Diese Funktion steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.

Benutzerbewertung

Dieses Thema (fruits and venison) wurde insgesamt mit 5,0 von 5 Punkten bewertet.

*

Als registrierter Benutzer kannst du Artikel und Kommentare bewerten, Bilder zu Kommentaren anhängen, dich bei Neuigkeiten benachrichten lassen usw... Außerdem werden keine CAPTCHAs mehr angezeigt.

*…optional

chrettinghaus Mitglied seit mehr als 3 Jahren chrettinghaus 2 Kommentare
vor mehr als 3 Jahren

Wie unglaublich schön und fantasievoll ist dieses Stillleben, dass es mit dem Computer erstellt wurde, ist fast unglaublich. Ich bewundere was manche Menschen für unglaubliche Fähigkeiten habe. Danke für die Aussicht, vielleicht einmal etwas schönes mit dem Computer zu malen. Selbst wenn man nicht halb so begabt ist. Danke.

Kiriko Mitglied seit mehr als 4 Jahren Kiriko 22 Kommentare
vor mehr als 3 Jahren

Wow das Bild ist echt klasse geworden! Respekt!

Susanne_Hundseder Mitglied seit mehr als 3 Jahren Susanne_Hundseder 7 Kommentare
vor mehr als 3 Jahren

Sorry für den Verschreiber, ich hab nochmal nachgesehen, der Pinsel heißt Bristles 01 und Bristles 03, das ist der, der aus einigen winzigen Pünktchen besteht. Ich habe diesen Pinsel auch in einem Bild für Grasbüschel verwendet. Außerdem ist mir noch eingefallen, daß ich für den Boden des Glases und die Umrisse des Drachenflügels das Pfadwerkzeug verwendet habe, dann Pfad zu Auswahl und dann weiter wie mit einer Airbrush-Schablone…
Gruß, Susi

Gurkenbier Mitglied seit fast 5 Jahren Gurkenbier 92 Kommentare
vor mehr als 3 Jahren

Keine Sorge!
Das werde ich zu bestimmter Zeit tun...

spacepenguin Mitglied seit fast 5 Jahren spacepenguin 92 Kommentare
vor mehr als 3 Jahren

@Gurkenbier: Dann erläutere doch bitte bei den jeweiligen Beiträgen, warum sie deiner Meinung nach nicht den Regeln/Vorgaben entsprechen.

Gurkenbier Mitglied seit fast 5 Jahren Gurkenbier 92 Kommentare
vor mehr als 3 Jahren

Ich kann zu diesem und anderen hier vorgestellten Werken und , wohlgemerkt, wunderschönen Beiträgen keinen Wert abringen.
Die meisten Beiträge entsprechen NICHT den Regeln und Vorgaben des Wettbewerb-Erstellers...

spacepenguin Mitglied seit fast 5 Jahren spacepenguin 92 Kommentare Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor mehr als 3 Jahren

> benutze Gimp in etwa so wie normalerweise wie Leinwand und Pinsel.

Das habe ich mir auch schon gedacht, da das Stichwort "Kunstmaler" in deiner Beschreibung fiel :). Vielen Dank für die weitergehende Erläuterung.

Die Bristol-Pinsel habe ich nicht in Gimp/GPS - kann es sein, dass du die zusätzlich installiert hast? Na, ich werd mal danach suchen.

Ich finde deinen Beitrag + Beschreibung + Erläuterung jedenfalls toll und freue mich darüber. So.

Susanne_Hundseder Mitglied seit mehr als 3 Jahren Susanne_Hundseder 7 Kommentare
vor mehr als 3 Jahren

Hallo Ihr Lieben,

erst einmal vielen Dank für das Lob, freu!
Großes Sorry dafür, daß ich nicht mehr über die Entstehung des Bildes geschrieben habe. Ich bin kein Computerspezialist und benutze Gimp in etwa so wie normalerweise wie Leinwand und Pinsel.
Ich weiß leider nicht, wie man die Arbeitsdatei ausführlicher gestaltet, eigentlich weiß ich gar nichts über die Arbeitsdatei (peinlich).
Deshalb werde ich hier einmal kurz erklären, wie dieses Bild entstanden ist:
Ich habe vom Gimp-Wettbewerb gelesen und mir überlegt, daß ich eigentlich nicht gerne unbelebte Sachen zeichne. Deswegen liegt da jetzt der tote Drache auf dem Teller. Drachen male ich nämlich gerne.
Ich habe mir erst eine Ebene für den Hintergrund angelegt. Dann habe ich mit dem Airbrush und dem Verwischtool sowie dem Pinsel eine Art Marmor-Muster gezwichnet. Danach habe ich die Ebene 'Skizze' erstellt. Daraufhin habe ich einfach frei und grob den Drachen und die Früchte gezeichnet. Dann habe ich direkt auf die Skizze mit der feinen Ausarbeitung von allem begonnen. Wiederum mit Pinsel und Verwischtool und Airbrush. Meistens nehme ich nur die Grundeinstellungen und arbeite mit meinem Wacom mit den Einstellungen Pencil Generic und Pressure.
Die lustigen Puschel habe ich übrigens mit Bristols 1 oder 2 gemacht, das sind Pünktchen, wenn man die mit Pinsel benutzt, entstehen diese lustigen Puschel. Ich habe keine Fotos kopiert und auch sonst einfach frei drauflos gezeichnet.
Als ich gemerkt habe, daß das Bild noch etwas leer ist, habe ich noch eine dritte Ebene mit dem Trinkglas darüber gelegt. Das ist auch mit Verwischtool, Pinsel und Airbrush entstanden. Ebenso das Besteck.
Ich hoffe ich konnte so ein bißchen Einblick verschaffen in die Entstehung des Bildes.

Liebe Grüße,
Susi

rueka Mitglied seit fast 7 Jahren rueka 11 Kommentare
vor mehr als 3 Jahren

Wirklich das tollste Bild von allen, wie mit echten Pinsel gemahlt. Aber wegen der spärlichen Arbeitsdatei keine Stimme von mir.

Horst Mitglied seit mehr als 4 Jahren Horst 30 Kommentare
vor mehr als 3 Jahren

Ich finde das Bild toll, aber in der Arbeitsdatei ist leider nicht zu erkennen wie man sich dieses Bild erarbeitet hat. Sind denn die Ebenen mit GIMP entstanden oder rein kopiert worden.
Drei Ebenen für so ein Werk sind sehr wenig, man kann hier absolut nichts daraus lernen.
Schade !!!

Honeymoon Mitglied seit fast 5 Jahren Honeymoon 10 Kommentare
vor mehr als 3 Jahren

Respekt!
Mit Abstand das Beste von allen Einsendungen.

Gruß Honeymoon

spacepenguin Mitglied seit fast 5 Jahren spacepenguin 92 Kommentare
vor mehr als 3 Jahren

Wow. Mich würde interessieren, mit welchem Pinsel diese braunen "Puscheldinger" entstanden sind. Ich habe nämlich gerade gestern in MyPaint genausowelche gemalt, nur einen Pinsel, mit dem ich das auch in Gimp so hinbekommen konnte, habe ich leider nicht finden können, daher habe ich das Bild hierfür nicht eingereicht. Ich hätte da zu gerne einen Tipp :).

Turris Omnia – mehr als ein einfacher Router!