Jetzt registrieren · Passwort vergessen
RSS-/Atom-Feed identi.ca Twitter

Tutorial: GIMP 2.8 - Die neuen Features! (2012)

Verfasst von · Erstellt am 03 Apr 2010, zuletzt bearbeitet vor mehr als 2 Jahren CC BY-NC-Lizenz
GIMP 2.8 - Die neuen Features! (2012)

Motivation

Wir haben uns die Zeit genommen und werfen einen Blick auf die brandaktuelle Version von GIMP! GIMP 2.8 hat richtig coole neue Features - allem voran ein Einzelfenstermodus, direkte Texteingabe auf der Bildfläche und Ebenengruppen! GIMP 2.8 ist am 3. Mai 2012 erschienen!

Tutorial-Details

  1. 1

    Dieser Artikel wurde im April 2011 und im Dezember 2011 stark aktualisiert und enthält nun alle Neuerungen die in GIMP 2.7.4 enthalten sind (Schritte 26 bis 33).

  2. 2

    Alle Bilder unterhalb repräsentieren einen Zwischenstand der GIMP-Entwicklung. Möglicherweise werden hier keine Eindrücke der finalen Version 2.8 vermittelt.

    Der Einzelfenstermodus

    Eines der am meisten erwarteten GIMP-Features wird mit 2.8 Realität: Der Einzelfenstermodus ist optional an und abschaltbar und macht es möglich, dass GIMPs Dialoge und Werkzeuge sowie das Bildfenster fest miteinander integriert sind.

    GIMP wird außerdem fortan nur ein Task-Leisten-Eintrag sein!

  3. 3

    Neue Fenster-Navigation

    Egal ob im neuen Einzelfenster-Modus oder im alten getrennten Modus: Oberhalb des geöffneten Bildes findet sich eine Navigationsleiste mit der einfach zwischen geöffneten Bildern gewechselt werden kann. Sehr praktisch!

  4. 4

    Vielseitiges Dialog-Docking

    Dialoge können jetzt auch in mehrere Spalten aufgeteilt werden. Außerdem können Dialoge leicht angepasst und ausgewechselt werden. Das Layout kann nun umfassender auf die eigenen Bedürfnisse angepasst werden.

  5. 5

    Office-ähnliches Textwerkzeug

    Das Textwerkzeug bekommt ein massives Update! Damit ist es jetzt möglich Texte direkt auf der Arbeitsfläche zu schreiben. Nicht nur das! Es können mittlerweile auch einzelne Texte selektiert und in diesem Textfenster separat gestyled werden! Beispielsweise ein Wort fett und eine ganze andere Zeile in großer Schrift und anderer Schriftart!

    Sehr intuitiv: Oberhalb des Textblocks erscheint nun ein halbdurchsichtiges Eingabefeld in dem Styles vergeben werden können!

    Mittlerweile lassen sich sogar einzelne Wörter im Text farblich anders hervorheben! Und es gibt einen Clear-Styles-Button mit dem man schnell alle vergebenen Styles zurücksetzen/entfernen kann.

    Einfach super ;)

  6. 6

    Geänderte Datei-Speichern und Export-Funktionen

    Die “Speichern” und “Speichern unter”-Funktionen werden nun nur noch ins GIMP-eigene Format XCF speichern. Der Grund für die Änderung war, dass User pinzipiell immer ins XCF-Format speichern sollen um immer alle Ebenen, volle Farbtiefe und ähnliches zu haben.

    Mittels “Exportieren” wird nun in andere Formate wie JPG, PNG etc gespeichert. Sollte ein JPG-Bild geöffnet werden existiert obendrein gleich eine Speicher-Option “Überschreibe .jpg” mit dem sämtliche Einstellungen des JPG-Bildes erhalten bleiben (zB Qualität).

    Nach mehreren Monaten Benutzung kann ich (auch wenn es hier früher viel Kritik gab): Der Workflow ist mit diesen neuen Funktionen besser (d.h. schneller) und übersichtlicher!

  7. 7

    Ebenen-Sets / Ebenen-Gruppen

    Ebenen können jetzt in eigenen Gruppen verschachtelt werden. Und Gruppen wieder in Gruppen usw. Damit wird es möglich umfangreiche GIMP-Dokumente gut und schnell zu verwalten und die Übersichtlichkeit des Ebenendialogs nimmt signifikant zu!

    Sets/Gruppen können sichtbar gemacht, dupliziert und komplett verschoben werden. Das ist u.a. für Webdesigner extrem cool, da beispielsweise ein spezieller Inhaltsbereich einfach ausgeblendet werden kann (zB Startseiten-Inhalt) und an der Stelle kann ein anderer Inhalt designed werden!

    Sollten Ebenensets ausgeblendet sein (Auge-Symbol), aber trotzdem aufgeklappt sein so sind alle darin befindlichen Ebenen mit einem durchgestrichenen Augensymbol gekennzeichnet das anzeigt, dass die Ebene innerhalb der Ebenengruppe zwar aktiviert/sichtbar ist aber derzeitig in der Projektion nicht gezeigt wird, weil die Ebenengruppe ausgeblendet ist.

    Ebenenmasken auf Sets wird es in der ersten Version die mit 2.8 erscheint nicht geben.

  8. 8

    Stark verbessertes Ressourcen-Management

    GIMPs Ressourcen (zB Pinselspitzen, Verläufe, Muster etc) können jetzt getagged werden. Anschließend ist es möglich nach einem oder mehreren Tags zu filtern und somit eine riesige Anzahl von beispielsweise Pinselspitzen (von denen man ja schnell mal 50 100 hat) zu verwalten.

    Der Einfachheit halber werden standardmäßig die Verzeichnis-Namen der darin befindlichen Brushes als tag automatisch verwendet! Ein äßuerst praktisches Feature!

  9. 9

    Drehbare Pinselspitzen

    Pinsel können jetzt gedreht werden. Super für die Malfreunde unter euch ;)

  10. 10

    Look-and-Feel verbessert

    Um Auswahlen herum liegt jetzt eine vektorisierte Ansicht der Auswahl zusätzlich (während der Erstellung der Auswahl). Das macht es möglich die Auswahl besser zu erkennen, außerdem ist es dank des Vektors möglich weiche Kurven statt der üblichen Rastergrafik-Treppcheneffekte (Aliasing) zu haben. Sobald die Auswahl fertig ist scheint wieder die übliche Auswahl im Stile der “laufenden Ameisen” auf.

    Dieser neue Look-And-Feel wird programmweit verwendet, auch das Pfade-Werkzeug und beispielsweise auch Brushes verwenden diese “Outlines” als Vorschau für die Größe des verwendeten Brushes.

  11. 11

    Brush-Outlines

    Die Umrandungen der Pinselspitzen verwenden ebenfalls den verbesserten Look-and-Feel (schritt oberhalb). Man sieht nach wie vor direkt beim Malen wie groß eine Pinselspitze ist, allerdings jetzt mit den verbesserten Outlines.

  12. 12

    Stark erweitert: Die neuen Pinseldynamiken!

    In der ersten Entwicklungsversion waren die Dynamiken noch direkt in den Werkzeugeinstellungen – da diese jetzt so umfangreich verbessert und ausgebaut wurden sind sie jetzt als eigenes Dock mit vielen möglichen Voreinstellungen verfügbar!

    Außerdem kann jede einzelne Einstellung (zB für “Zittern”) jetzt noch separat verwaltet und mittels Kurve gesteuert werden!

    Der GIMP-Maler-Himmel scheint ein Stück näher an die Erde herangekommen zu sein ;)

  13. 13

    Voreinstellungen für Pinsel-Dynamiken

    Im Pinsel-Einstellungsfenster gibt es nun ein Dropdown für vordefinierte Brush-Dynamiken zum einfachen direkten auswählen.

  14. 14

    Die Pixel-Sperre-Funktion verhindert dass versehentlich auf einer Ebene gemalt werden kann.

    Praktisch wenn man mit einer Ebene fertig ist und weiß, dass man auf dieser so schnell nichts ändern wird.

  15. 15

    Berechnungen in Eingabefenstern für Größe sind jetzt möglich. Zb kann man im Bild-Skalieren-Dialog jetzt “(200+20+20)*2/3” schreiben und würde 160 erhalten.

  16. 16

    Ebenenmodi neu sortiert

    Die Modi für Ebenen sind jetzt nach Wahrnehmung (zB Ebenenmodi die die Ebene darunter aufhellt) kategorisiert.

  17. 17

    Bild-Paletten können jetzt zu CSS, PHP, Java, Python oder normalem Text exportiert werden.

  18. 18

    Werkzeugeinstellungen im Einstellungsdialog Werkzeuge sind jetzt sortierbar und können auch einfach ausgeblendet werden.

  19. 19

    Neue Tastenkürzel

    Neu: Alt(Umschalt)EbenenKlick = Auswahl aus Alphakanal
    Neu: STRG+Shift+E = Datei / Exportieren
    Neu: STRG+E: Exportieren mit schnellem Überschreiben
    Neu: STRG+J: Schrumpfen
    Neu: UMSCHALT+STRG+J: Fit in Window
    Neu: Mit F2 kann man Listen-Items umbenennen

  20. 20

    Neuer Standard-Farbverlauf

    Ein neuer Verlauf der zwei Farben hart trennt ist verfügbar (ohne Farbabstufungen).

  21. 21

    Farbkurven zeigen nun im Hintergrund die einzelnen R G und B-Kanaleinstellungen an

  22. 22

    GIMP und GEGL

    Die Implementierung von GEGL (ein eigenständiges Graphen-basiertes Grafik-Kit) in GIMP ist nahezu abgeschlossen. GEGL wird jetzt auch verwendet um die Bildprojektion zu berechnen. Das bedeutet dass das End-Bild, das wir anhand der Ebenen sehen mittels GEGL berechnet wird.

    Außerdem: GEGL wird jetzt verwendet um Ebenen und das gesamte Bild zu skalieren und um die Ebenen-Sets/Ebenen-Gruppen anzuzeigen.
    Achtung: GEGL wird von vielen Filtern noch nicht verwendet. Diese Filter werden in späteren GIMP-Versionen angepasst.

  23. 23

    Vermischtes

    - Bildkanten sind jetzt magnetisch
    - Support für JPEG2000
    - Support für 16 bit RAW import
    - Im Textwerkzeug kann jetzt die geschrieben Sprache eingestellt werden

  24. 24

    Lizenzänderung

    GIMP 2.8 wird unter der (L)GPLv3 veröffentlicht.

  25. 25

    Neue einfache Zoom-Keys

    Ursprünglich konnte man mit der Taste 1 auf der Tastatur auf 100% Bildgröße stellen. Neu ist: die Tasten 2 bis 5 zoomen jetzt automatisch auf 200/400/800/1600% Bildgröße!

  26. 26

    Intuitive neue Slider

    Mit den neuen Slidern wird es einfacher und komfortabler bestimmte Größenwerte einzugeben. Zum einen kann man direkt in die Zahl klicken um einen genauen wert anzugeben. Dann gibt es noch zwei intuitive Wege intuitiv Werte einzustellen: Im oberen bereich des Sliders kann man direkt zu einem Punkt springen – im mittleren bis zum unteren Ende des Sliders kann man mittels Schieberegler Werte nach links und rechts schieben, aber in feinen Schritten.

    Diese neuen Slider sind im ersten Moment gewöhnungsbedürftig, aber nach ein paar Minuten will man sie nicht mehr gegen die alten eintauschen ;)

  27. 27

    Website-Screenshots importieren

    Im Menü Datei / Erstellen / Von Website lassen sich auf Knopfdruck Screenshots von kompletten Websites erstellen (die Screenshots zeigen die komplette Website und nicht nur einen Bildschirmteil!)
    Man benötigt dazu also keine extra Firefox-Plugins oder sowas mehr um Screenshots von kompletten Websites zu machen.

  28. 28

    PDF-Export

    Sehr experimentell ist derzeit noch die PDF-Export-Funktion: Mit der wird es möglich sein, dass direkt aus GIMP heraus echte PDFs erstellt werden können bei denen Text als solcher auch mitgespeichert wird. Schriftarten werden direkt eingebettet und es wird versucht alles was möglich ist in Vektor-Daten umzuwandeln.

    Im Moment funktioniert das alles allerdings nicht so richtig, hoffen wir mal, dass es das Feature in GIMP 2.8 schafft, das wäre auf jeden Fall eine super Sache!

  29. 29

    Multi-Page-PDF-Export

    Über den Menüeintrag Erstellen / PDF / Multipage-PDF kann GIMP auch mehrseitige PDFs erstellen. Dazu öffnet man alle Bilder die im End-PDF drinnen sein sollen und fügt sie nacheinander hinzu. Danach exportiert man alles ähnlich wie beim neuen Export als PDF-Feature.

  30. 30

    Werkzeug-Speicher-Funktion

    Die sog. Tool-Presets sind ein nützliches neues Feature mit dem sich spezielle Werkzeugeinstellungen speichern lassen. Zb kann man bestimmte Pinselspitzen speichern, gleich dazu werden (bei Bedarf) auch VG/HG-Farben, und viele weitere Einstellungen mitgespeichert. Das funktioniert auch praktisch wenn man unterschiedliche Schriften und Stile mehrmals auf einem Bild verwenden will. Einfach das Textwerkzeug als Voreinstellung speichern und alle Einstellungen werden sofort geladen.

  31. 31

    Ebenengruppen-Merge-Funktion

    Erstellte Ebenengruppen lassen sich mittels einfachem Context-Menü-Befehl direkt auf einer Ebene zusammenfassen.

  32. 32

    Neues Werkzeug: Cage-Transform-Tool / Käfig-Transformationswerkzeug

    Mit dem Werkzeug (entstanden im Summer of Code 2010) kann der Benutzer eine Auswahl (den sog. Cage) um eine Stelle legen die er separat transformieren will. Beispielsweise kann man eine Blüte einer Blume auf einem Bild mit mehreren Blumen vergrößern.

    Das ganze funktioniert mittels den Green-Corrdiantes, eine moderne Form um Bildteile zu bearbeiten bzw zu transformieren.

    Das neue Werkzeug ist wirklich supercool, funktioniert allerdings im Moment nur innerhalb des Käfigs den man definiert – d.h. Bildteile außerhalb werden nciht beeinflusst, was schnell zu ungewollten Kanten im Bild führt die man nachher noch mittels separater Bearbeitung verschwinden lassen muss. Eine erweiterte Form davon ist in Planung aber, wird erst in zukünftigen GIMP-Versionen (nicht in 2.8) eingeführt.

    In Aktion seht ihr das neue Werkzeug in unserem Youtube-Video!

  33. 33

    Feedback bei langen Berechnungen

    Bei längeren Berechnungen gibt es jetzt eine direkte Anzeige auf der Arbeitsfläche. Beispielsweise hier bei der Berechnung des neuen Cage-Transform-Werkzeugs. Es zeigt dem Nutzer an, dass GIMP noch etwas “tut”.

  34. 34

    Ein neues Brush-Set ist verfügbar das mit GIMP 2.8 ausgeliefert wird. Es enthält viele neue modernere und nützlichere Pinselspitzen.

  35. 35

    ALT+LayerClick erstellt eine neue Auswahl. Hier funktionieren auch alle weiteren Auswahlmethoden wie Auswahl subtrahieren, hinzufügen und Schnittmenge bilden.

  36. 36

    Sprachwahl für GIMP ist jetzt über den Einstellungsdialog möglich

  37. 37

    Die Wacom-Grafik-Tablet-Unterstützung kann in GIMP 2.8 teilweise zu Problemen führen. Wenn dem so ist sollte vorübergehend auf GIMP 2.6 downgegradet werden. Erst mit GIMP 3 wird es dann vollen GTK3-Support (und damit auch für Tablets) geben.

    Es wird empfohlen die Standardtreiber zu deinstallieren und die neuesten Treiber von der Wacom-Website zu nehmen, bei manchen Leuten funktioniert dann alles. Tablet-Unterstützung bleibt bei GIMP 2.8 bis auf Weiteres aber eine unklare Sache.

Kommentare

Hier kannst du Kommentare, Fragen und Anregungen loswerden. Der Autor und die anderen Benutzer können deinen Beitrag sehen und darauf antworten.

Natürlich kannst du auch im Chat fragen.

Abo-Verwaltung

Diese Funktion steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.

Benutzerbewertung

Dieses Thema (GIMP 2.8 - Die neuen Features! (2012)) wurde insgesamt mit 4,5 von 5 Punkten bewertet.

*

Als registrierter Benutzer kannst du Artikel und Kommentare bewerten, Bilder zu Kommentaren anhängen, dich bei Neuigkeiten benachrichten lassen usw... Außerdem werden keine CAPTCHAs mehr angezeigt.

*…optional

Susanna Mitglied seit mehr als 2 Jahren Susanna 26 Kommentare
vor 10 Monaten

Vielen Dank, dann kann ich meine Versuche, das Programm in GIMP zu installieren, ja abstellen.

silvio Mitglied seit mehr als 6 Jahren silvio 28 Kommentare
vor 10 Monaten

in GIMP? Momentan gar nicht.
Du kannst die Bilder "in UFRaw" zwar mit 16bit bearbeiten aber nach beim Import nach GIMP werden sie dann auf 8bit eingedampft.
16 oder gar 32bit Bearbeitungen werden wohl erst ab GIMP 2.10 möglich sein

Susanna Mitglied seit mehr als 2 Jahren Susanna 26 Kommentare
vor 11 Monaten

Ich habe Probleme damit, Ufraw zu installieren. Benutze die 64Bit-Version in Windows.
Wie kann ich denn die 16 Bit Raws importieren (Punkt 23 -Vermischtes)?

Zapp Mitglied seit mehr als 7 Jahren Zapp 8 Kommentare
vor etwa einem Jahr

Pinseleinstellung Noise Scratch !

Hallo
Habe mir diese Pinseleinstellung zerschossen, kann mir jemand bitte die "Kreuzchen" dieser Einstellung mitteilen ?

devvv Mitglied seit fast 8 Jahren devvv 1414 Kommentare
vor mehr als einem Jahr

Was meinst du denn bitte?

riwi-lohmar Mitglied seit mehr als einem Jahr riwi-lohmar 1 Kommentar
vor mehr als einem Jahr

Warum sind die 98 Positionen in den Tutorials nicht alphabetisch gelistet???

devvv Mitglied seit fast 8 Jahren devvv 1414 Kommentare
vor mehr als einem Jahr

Kann ich nicht ganz nachvollziehen. Du meinst aus einem runden Pfad?

Silcer Shadow
vor mehr als einem Jahr

Gimp 2.8 macht bei mir nur Probleme, zB die starke Stufenbildung wenn man eine Auswahl aus einem Pfad macht....

dasBernd Mitglied seit mehr als 3 Jahren dasBernd 7 Kommentare
vor fast 2 Jahren

hey leute, hat jemand ne ahnung, was bei der zeichendynamik der effekt "erzwingen" bewirkt?

Soldier02 Mitglied seit fast 4 Jahren Soldier02 29 Kommentare
vor fast 2 Jahren

Habe bereits die neue Version auf meinem Ubuntu-Arbeits-PC.
Leider kann ich dort, keine Dateien in CMYK öffnen, aber speichern geht ja dank Seperate. Kann man nicht das Plugin um Import von solchen Bildern erweitern, dann wäre Gimp eine echte Alternative zu Photoshop.

Auch ich würde mich freuen, wenn es zu dem Vogel ein Tut geben würde.

Dennoch meinen Respekt an die Entwicklerkollegen

mind
vor fast 2 Jahren

Das ist toll! Da sind ja ein paar Dinge dabei, die ich herbeigesehnt habe.

Herzlichen Dank auch für die prima Übersicht hier! Ich werde das gleich mal installieren und ausprobieren.

Hrtz
vor etwa 2 Jahren

Schade, das vor allen beim Speichern so kompliziert wurde. Mal eben schnell ein Bild zugeschnitten, helligkeitanpassen und ab zum Bestellen ist nun nicht mehr. nun muss man umständlich hin und herklicken bis das Bild als JPG in der gewünschten Qualität gespeichert ist. Früher war nur strg + S zu drücken

d82dennis
vor mehr als 2 Jahren

Hallo ich habe da ein ganz anderes Problem, ich erstelle eine Neue Datei dann ein Textfeld, dann ahaue ich da einen Text rein fertig.

Nun will ich das Feld verschiebe, geht aber nicht auch wenn ich den 4 Richtungspfeil anwähle. Hat jemand einen rat?

Bellamy Mitglied seit etwa 7 Jahren Bellamy 130 Kommentare
vor mehr als 2 Jahren

Kennt ihr das auch:
Ich möchte auf eine Ebene schreiben, habt allerdings schon eine Textbox auf einer anderen Ebene.
Wenn ich jetzt einen neuen Text erstellen möchte, geht leider die Textbox des schon vorhanden Textes auf und ich kann nur diesen Editieren.

Erst wenn ich ausserhalb des Bildbereiches eine Textbox erstelle , und diese später in den Bildbereich, ziehe klappt es.

Also kurz um, das Erstellen der ersten Textbox klappt, jede weitere Textbox muss ausserhalb des Bildbereichs erstellt werden und dann an. Die Position geschoben werden.
Ich habe bis jetzt Gimp nur auf der Arbeit Installiert, dort habe ich einen Win7 64, PC.

Kennt das jemand? Oder liegt der Fehler bei mir?

Grüße

ECB DraW
vor mehr als 2 Jahren

Finde ich toll, die neuen Tools. Schade das Gimp eher was für Webdesigner wird. Für professionelle Druckerzeugnisse und große Poster bleibt wohl Gimp erstmal wohl in seinen kleinen Kinderschuhen. Trotz der riesengroßen Schwierigkeiten, finde ich den Geist von Open Source gerade für Ideengestalter ein großer Gewinn.

devvv Mitglied seit fast 8 Jahren devvv 1414 Kommentare
vor mehr als 2 Jahren

Lade die neueste Version runter! In 2.8.0 (nicht RC1) sollte das funktionieren.

Jack
vor mehr als 2 Jahren

Hallo... Habe gerade Gimp 2.8 installiert... Kann leider die tiff dateien nicht öffnen... Habe unten gelesen ich soll etwas kopieren... Finde es aber nirgends... Kann mir jemand helfen???? Danke

starsnake Mitglied seit mehr als 5 Jahren starsnake 10 Kommentare
vor mehr als 2 Jahren

Hhm,
auf einem anderen Rechner mit einem schwächeren Prozessor läuft alles wie es soll.
Bin geneigt, die Schwierigkeiten der Installation zuzuschreiben.
Scheint doch alles okay zu sein.
Insofern bitte meinen letzten Post nicht allzu ernst nehmen. Ich forsche da nochmal nach.
bis denne

starsnake Mitglied seit mehr als 5 Jahren starsnake 10 Kommentare Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor mehr als 2 Jahren

Tja, wo Licht da auch Schatten.
Die Performance unter windows ( okay, es ist nicht originär dafür gemacht ) ist nicht so prall.
Versucht mal ein 2 Megapixel Bild mit dem Messer zu bescheiden, Geruckel ohne Ende, das geht leider gar nicht. Weiß auch nicht warum das so ist.
Wieviel RAM wird eigentlich offiziell empfohlen ? 1 GB unter XP sollte doch wohl reichen.
Probleme beim Öffnen bestimmter nicht näher zu beschreibender JPEG wo andere Programme ( Irfan View ) kein Problem haben. ( jpeg-plugin.exe stürzt
ab ).
Weiß noch nicht so ganz, ob ich die neue Version zu meiner Arbeitsversion machen soll.....
bis denne

Akela
vor mehr als 2 Jahren

Das Website-feature ist wirklich eine Erleichterung. Vorher habe ich das über den Umweg mit "Fireshot" und einfügen in Gimp gemacht. Jetzt kann ich das direkt erledigen.
Auf die Ebenen-Gruppierung hatte ich auch schon lange gewartet. Freut mich, daß es jetzt möglich ist.
Weiter sind die zusätzlichen Zoomlevel über die Tastatur hilfreich.
Das Textwerkzeuge ist wirklich eine Bereicherung und gut gelungen.

Leider gibt es auch Schattenseiten:
Zu Punkt 6 habe ich eine andere Meinung. Der Export-Zwang erschwert mir die Arbeit ungemein. Wenn man gewohnt ist, ein Bild zu schließen und dann im folgenden Speichern-Dialog den Dateityp per Endung festzulegen hat man hier schlechte Karten. Man hat die doppelte Arbeit -> erst exportieren, dann schließen (hier wird man dann nochmal zum Speichern abgefragt)
Fazit -> kein gutes Feature für Leute die xcf nur selten verwenden !
Punkt 10 ist auch keine Verbesserung, da man mit den dicken Rahmen nicht mehr so gut an Kanten ausrichten kann. Leider finde ich auch keine Möglichkeit, das umzustellen.
Bei verschiedenen Werkzeugen crashed die Anwendung, wo Gimp 2.6 noch stabil war.
Ich tendiere stark dazu, wieder auf 2.6 zu wechseln, damit kann ich persönlich besser und zuverlässiger arbeiten.

Avarra Mitglied seit mehr als 6 Jahren Avarra 84 Kommentare
vor mehr als 2 Jahren

Hi Starsnake

bei mir geht der pspi.exe - allerdings nur bei den alten 8bf scripts. G'MIC geht auch - man kann sich sogar eine 64bit Version runterladen - sie ist allerdings gezippt und sie dann in seinem persönlichen Gimp Ordner packen
lol - ich meine, man kann auch zu große Brüste verkleinern ;)

starsnake Mitglied seit mehr als 5 Jahren starsnake 10 Kommentare Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor mehr als 2 Jahren

Mhm, dieses neue Verformungswerkzeugist def. eine gute Idee. Man kann auch mehrere Punkte gleichzeitig verschieben. Hat sich bestimmt jemand ausgedacht, dem die Brüste eines Models zu klein waren.
Virtuelle Brustvergrößerung klappt einwandfrei :-))
Na gut, Spaß beiseite, den *.tif Fehler, der irgendwo aufgeführt war, kann ich nicht bestätigen.
Allerdings funzen 8bf Plugins nicht mehr, regelmäßig Access violation,. Muss hier eine neue pspi.exe her.
Ich meine, nicht dass das jetzt so wichtig ist, aber das ein oder andere PS Plug In fand ich schon ganz gut.
Funktioniert G´Mic ?
bis denne

Licht_
vor mehr als 2 Jahren

Die Sprache wird standardmäßig nach Systemsprache gewählt, ansonsten kannst du sie in den Einstellungen ändern - glaube ich, mein Bruder hat sich die Englische Version runtergeladen und es hat gefunzt ;)

MaxPhilip Mitglied seit mehr als 7 Jahren MaxPhilip 32 Kommentare
vor mehr als 2 Jahren

Wie kann ich eine deutsche Version bekommen oder umstellen?

PiotrekPan
vor mehr als 2 Jahren

Hi Leute,
erstmal vielen vielen Dank für die SUPER ARBEIT ! ! !
Ich habe habe auch lange kostenpflichtige überladene Programme zur Bearbeitung meiner Bilder und Fotos genutzt und nutze ausschließlich Gimp nun seit 2.6.

Trotzdem wollte ich hier, in der Hoffnung, dass meine Anregungen vielleicht auch gelesen werden, 4 Dinge Anregen:

1. Wenn ich "Speichern unter" wähle, möchte ich natürlich auch gerne im XCF-Format speichern, klar. Allerdings gefällt mir nicht, dass ich dann nicht einfach die Endung vor dem Speichern in z.B. "JPG" ändern kann und das Programm selbst feststellt, dass ich "Exportieren" möchte und es das dann einfach tut. Mich stört es, dass ich für jedes Foto, dann auch extra "Exportieren" muss. Man könnte es doch einfach an der Stelle inplementieren.

2 & 3. Schön fände ich, dass wenn ich, wie wohl jeder semi-professionelle Fotograph im RAW-Format speichert, seine Fotos auch direkt in Gimp öffnen könnte bzw. eine Vorschau-Programmteil geben würde, damit man RAW-Fotos sich vorher in einer art Galerie anschauen kann und dann per rechten Mausklick / Button direkt zur weiteren Bearbeitung wechseln könnte. Das ist bisher nur mit zusätzlichen Plug-Ins wie UFRaw und Programmen wie IrfanView möglich. Das finde ich schade, weil der Umgang mit den Bildern dann umständlich wird, man aber nur mit Bildern im RAW-Format am meisten aus den Bildern heraus holen kann.

und zu guter letzt 4.
Toll wäre natürlich, wenn es in Zukunft eine zuverlässige und in Gimp implemetierte Panorama Funktion gäbe, wie sie die heutzutage viele Smartphones schon haben, das wäre echt super. Dabei denke ich, wäre es toll, wenn der Licht- und Farbabgleich der einzelnen Bilder zueinander dann über diese neue Navigationsleiste oben zwischen den einzelnen Elementen hin und her schalten und abgleichen könnte.

Wie gesagt, es ist alles in allem trotzdem ein echt gutes Programm !!!
Ich hoffe, dass meine Anregungen gelesen werden und sich in der Hinsicht etwas tut. Vielen Dank nochmal, macht weiter so!

- Pio

Towanda Mitglied seit etwa 4 Jahren Towanda 4 Kommentare
vor mehr als 2 Jahren

Hallo Harald, ich habe in "Second Life" eine kleine Gimpschule und zeige den Leuten dort, wie sie Texturen für ihre selbstgebauten Dinge erstellen können. Da dort ein hoher Bedarf an Texturen ist, habe ich in meinen Unterrichtstunden bis zu 50 Zuhörer... und es werden mehr. Wenn also Anwendungsbedarf da ist, und Tuts zur Verfügung stehen, dann gibts auch Gimp-Begeisterte, egal welche Version, ich mache das schon seit 2007...

Harald Mitglied seit etwa 6 Jahren Harald 1 Kommentar
vor mehr als 2 Jahren

Erst mal mein Kompliment und Dank an alle die Rund um Gimp tätig sind.
Was mir als erstes an der Version 2.8 RC1 aufgefallen ist, ist die schlechte Performance.
Alles an Gimp läuft langsamer und zäher als in früheren Versionen.
An viele andere Detail wird man sich schnell gewöhnen. Schließlich sind einige ein echter Gewinn. Bin neugierig ob die Ein-Fenster-Technik neue Gimp-Fans finden wird. Ich habe in meinem Umfeld oft beobachtet, das viele die alte Oberfläche beim ersten Anblick bereits abgelehnt und somit sich selbst dem Programm gleich verschlossen haben. Das fand ich immer sehr schade. Mal sehen ob man jetzt mehr neue Leute für Gimp begeistern kann.
bg
Harald

Towanda Mitglied seit etwa 4 Jahren Towanda 4 Kommentare
vor mehr als 2 Jahren

Man das Video zu dem Cage tool ist ja saugut gemacht! Nachdem ich erstmal nur Fragezeichen auf der Stirn hatte, ist mir das tool jetzt sonnenklar. Dickes Merci!

theo Mitglied seit etwa 3 Jahren theo 2 Kommentare Bewertung für diesen Artikel: 4/5
vor mehr als 2 Jahren

Eine ernsthafte Bildbearbeitung mit 2.8 ist leider nicht (mehr) möglich!
Grund 1: tif-Dateien können weder geöffnet noch gespeichert werden (eigener Test)
Grund 2: Ohne Tablet-Unterstützung ist nur grobmotorische Manipulation möglich (Punkt 37)

Wann kommt GIMP 3 ? 2016 oder vielleicht doch noch früher?
theo

Gimpfuzzi Mitglied seit fast 4 Jahren Gimpfuzzi 24 Kommentare
vor mehr als 2 Jahren

wird gimp dann eig. auch den touchring/ expresskeys vom intus 4 unterstützen ??

abraess Mitglied seit mehr als 7 Jahren abraess 38 Kommentare
vor mehr als 2 Jahren

das mit 2.7.5 und 2.8 glaube ich erst wenn ich auf Computer habe.

devvv Mitglied seit fast 8 Jahren devvv 1414 Kommentare
vor mehr als 2 Jahren

ja, ein inoffizielles: Im Moment bereiten die Entwickler gerade die Version 2.7.5 vor - soll in etwa 1 Woche oder so erscheinen (wenns wahr ist *g*). Danach fehlen nur noch die offiziellen Release-Notes (die in etwa den Informationsgehalt haben werden wie dieses Tutorial). Danach erscheint 2.8 in ?? ~ 3 Wochen ~ ??

Morwo Mitglied seit mehr als 3 Jahren Morwo 7 Kommentare
vor mehr als 2 Jahren

Hallo,
gibt es schon ein News-Update?

RacksDesign Mitglied seit mehr als 2 Jahren RacksDesign 7 Kommentare
vor mehr als 2 Jahren

wunderbarer artikel, einfach gut

TekkiMekki
vor mehr als 2 Jahren

Die ersten Bilder mit dem Vogel sehen geil aus gibt es dazu schon ein Tutorial?

tonoa
vor etwa 3 Jahren

arbeite mit windows 7 64bit und gimp 2.7.3 wahnsinn wrklich schnell von einigen macken abgesehen warte heiss auf 2.8 ich danke euch!

Mohi Mitglied seit fast 6 Jahren Mohi 19 Kommentare
vor etwa 3 Jahren

@Einstein2:

Unter http://tasktaste.com/projects/Enselic/gimp-2-8 ist der Fortschritt und das Erscheinungsdatum einsehbar. Der Termin verschiebt sich allerdings mit jedem Tag, an dem kein Weiterekommen eingeschrieben wird.

SPJ
vor etwa 3 Jahren

Das neue GIMP wird echt super großese Lob an die Entwickler, die soviel Arbeit in dieses Projekt stecken

Einstein2
vor etwa 3 Jahren

Freu mich auf schon richtig auf GIMP 2.8.
Hat eigentlich schon irgendjemand eine Ahnung wann es veröffentlicht wird (kann es kaum noch erwarten).
Gruß
Einstein 2

amigo
vor mehr als 3 Jahren

Freu mich auch riesig auf 2.8! Ein Wunschtraum wäre noch die Verschmelzung von Gimp&inkskape zu einem Programm ähnlich Corel. Aber man kann wenigstens die Daten hin- und herschicken.

Jinya
vor mehr als 3 Jahren

Ich freue mich besonders auf die Ebenengruppen. Bisher war das immer so unübersichtlich! Gimp 2.8 wird alles leichter machen =D

fantaflascher Mitglied seit mehr als 4 Jahren fantaflascher 15 Kommentare
vor mehr als 3 Jahren

Coole Sache hoffentlich ist es bald zu downloaden

MissNorris
vor mehr als 3 Jahren

wow, ich freu mich echt schon auf Gimp 2.8!

devvv Mitglied seit fast 8 Jahren devvv 1414 Kommentare
vor fast 4 Jahren

das gibts schon seit jahren als plugin, und wird auch ein plugin bleiben, das nicht standardmäßig mitgeliefert wird ;)

once
vor fast 4 Jahren

ich finde die neue GUI viel zu Adobe-Elements mäßig...
(mag ich eher nicht)
das beste neue feature ist die drehbarkeit der pinsel, hab ich schon des öfteren vermisst, und generell die ganzen neuen Pinsel-Features
Und es ist toll dass GIMP um einiges organisierbarer wird mit Ressourcen und Ebenengruppen usw
Ich vermisse noch die neue grooooße *sarkasmus* Photoshop CS5 Neuerung, wo man mit dem Lasso was auswählen und so ganz leicht wegmachen kann.

devvv Mitglied seit fast 8 Jahren devvv 1414 Kommentare
vor fast 4 Jahren

Na bumm, da kennt sich aber einer gut aus =)

SpEcIeS Mitglied seit fast 6 Jahren SpEcIeS 133 Kommentare
vor fast 4 Jahren

@Gimpfuzzi: in Schritt 9 und 15 siehst du das Theme "New Wave/Neue Welle", bei dem braunen Theme in den restlichen Schritten siehst du "DarkRoom". Beide sind in 10.04 enthalten, ansonsten werf doch mal einen Blick auf www.gnomelook.org, dort müsstest du sie auch finden.

devvv Mitglied seit fast 8 Jahren devvv 1414 Kommentare
vor fast 4 Jahren

Danke Mohi! Das war nicht ganz eindeutig geschrieben ;) Bis auf die verbesserten Outlines ändert sich nichts. Man sieht nach wie vor die Umrandungen.

Mohi Mitglied seit fast 6 Jahren Mohi 19 Kommentare
vor fast 4 Jahren

Frage zu „10 Brush-Outlines - […]Man sieht jetzt direkt beim Malen wie groß eine Pinselspitze ist[…]“

Dass die Umrisse eines Pinsels angezeigt werden, ist doch jetzt bereits der Fall? Was ist also genau die Neuerung, außer, dass es jetzt anders aussieht?

Mohi

Gimpfuzzi Mitglied seit fast 4 Jahren Gimpfuzzi 24 Kommentare
vor fast 4 Jahren

DANKE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
hat mir echt geholfen!!

Bellamy Mitglied seit etwa 7 Jahren Bellamy 130 Kommentare
vor fast 4 Jahren

Wenn ich mich nicht Irre ist das eigenlich ein Standart Theme, für Ubuntu 10.04, nicht allein für Gimp, Dusty o.s.ä

Schau einfach mal nach, du kannst Themen auch direkt über Einstellungen "Erscheinungsbild" installieren....

Gimpfuzzi Mitglied seit fast 4 Jahren Gimpfuzzi 24 Kommentare
vor fast 4 Jahren

ey devv woher hast du das Gimp-theme?? hab schon gegoogelt allerdings ich find nur sch.... für Windows aba nix für Ubuntu!! kannst du bzw. jemand anders der sich damit auskennt mir helfen?? wäre echt nett!!!

abraess Mitglied seit mehr als 7 Jahren abraess 38 Kommentare
vor fast 4 Jahren

hallo weiß das 2.7 nur Entwicklerversionen sind nur habe ich auch schon höheren Entwicklerversion gut Erfahrung gemacht. So surfe auf Laptop auch schon Firefox 4.0b6. :D

redforce Mitglied seit fast 8 Jahren redforce 228 Kommentare
vor fast 4 Jahren

@abraess: GIMP 2.7 sind nur Entwicklerversionen, d.h. die nächste "normale" Version die herauskommt ist bereits 2.8. Wer weiß, ob es überhaupt noch 2.7er gibt vorher...

abraess Mitglied seit mehr als 7 Jahren abraess 38 Kommentare
vor fast 4 Jahren

Frage ist nur wann wir die nächst Version von Gimp 2.7 herauskommt von 2.8 will Ich erst mal noch gar nicht reden.

Gerha Mitglied seit mehr als 6 Jahren Gerha 20 Kommentare
vor fast 4 Jahren

Man kann die Arbeit all der Freiwilligen gar nicht hoch genug loben! :-)
Mac User werden aber immer mehr...

Gerha
vor fast 4 Jahren

Hab ich eben gemacht.
:-)

devvv Mitglied seit fast 8 Jahren devvv 1414 Kommentare
vor fast 4 Jahren

Die Mac-User werden durch gimp.lisanet.de eh schon sehr schnell bedient (dankt Simone von dort, dass Sie die Arbeit für euch macht ;)), aber es sind natürlich immer noch weit weniger Mac-GIMP-User als Linux oder Windows.

Gerha
vor fast 4 Jahren

Mac User werden immer mehr. Fehlen Mac OS Entwickler bei Euch? Schade, dass wir immer zum Schluss dran kommen!

Joernc Mitglied seit mehr als 4 Jahren Joernc 10 Kommentare
vor fast 4 Jahren

"den hoffentlich jeamdn machen wird"
Klingt nicht gerade allzu gut für mich... Naja, aber ich ja noch etwas hin.
Danke für die Info.

redforce Mitglied seit fast 8 Jahren redforce 228 Kommentare
vor fast 4 Jahren

Die Linux-Version ist immer die erste, da dafür entwickelt wird. Ein Windows-Port wird aber sicher sehr bald folgen und vermutlich danach ein Mac-Port, den hoffentlich jemand machen wird :)

Joernc Mitglied seit mehr als 4 Jahren Joernc 10 Kommentare
vor fast 4 Jahren

Bin vor kurzem auf Mac umgestiegen. Hat jemand Erfahrungen ob die Neue GIMP-Version dann zeitgleich für Linux, Windows und Mac erscheint, oder gibts da na rangfolge?

devvv Mitglied seit fast 8 Jahren devvv 1414 Kommentare
vor fast 4 Jahren

lol naja, n bisschen dauerts noch ;)

@jannis: probier mal den Kanalmixer unter dem Menü Farben. Da kann man doch recht schöne S/W-Bilder erzeugen.

nochsoeinerderseinensenfdazugibt :) Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor fast 4 Jahren

... HAMMA!!!....
.... ..KRASSS!!!!!!!!!.....
willhaben!!!!!!!:(
willhaben!!!
willhaben!!!willhaben!!!
willhaben!!!
willhaben!!!
willhaben!!!
!!!!!!!!!!!!

jannis Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor etwa 4 Jahren

Ich habe es auch schon getestet,erst war ich am verzweifeln wie man die Geräteeinstellungen in den Werkzeugkasten schiebt,aber nach ein bisschen ausprobieren steckt dort eine gut Logik hinter.Praktisch finde ich ebenfalls die Bilder-Navigation(2),wie man sie in Photoshop kennt-->Praktisch!
Und das beste Feature ist,dass man die Ebenen zusammenfügen kann,in sogennanten Ordnern.
Jetzt fehlt nur noch die Fülloption von Photoshop in den Ebenen für Schlagschatten etc. und es wäre perfekt.
(Ok,noch besser wäre es,wenn es diesen Schnellauswahl Pinsel gäbe und dann noch die High-End Funtion:Kanten verbessern von Photoshop,aber man kann nicht alles gratis haben)
Gut wäre es,wenn sie noch eine schöne S/W Umwandlung anbieten.

Apostolia Mitglied seit fast 5 Jahren Apostolia 6 Kommentare
vor etwa 4 Jahren

Vielen Dank fuer die Info, das Warten wird sich lohnen. Aber leider kein CMYK das ist ziemlich schade.

Tom01
vor etwa 4 Jahren

Jetzt wo es seit der Gimpversion 2.7.1 für Windows nun entlich den Einfenstermodus und auch sonstige normaler Bedienelemente gibt werde ich mir Gimp noch einmal ansehen.

Es hat tolle Funktionen. Die nützen einem jedoch nur etwas wenn das Programm nicht solch abartige Bedienung hat wie in der Vergangenheit.

Also bisher fällt mir folgendes auf:
- man muss bei jedem Programmstart den Einfenstermodus neu auswählen da er sich diesen bisher nicht merkt
- das nevige Debugfenster lässt sich nicht abschalten bzw. öffnet sich bei jedem Programmstart erneut.

Ansonsten scheint das Prog allerding prima zu sein

Weiter so.

Gruß
Tom01

anonym Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor etwa 4 Jahren

Bin absolut begeistert! Meine Träume und Wünsche werden tatsächlich wahr und ich kann es kaum noch abwarten, das bedeutet, dass ich ggf. selbst kompilieren werde. Großes Lob an die Entwickler, die uns ein solch hochwertiges Programm zur Verfügung stellen!

devvv Mitglied seit fast 8 Jahren devvv 1414 Kommentare
vor mehr als 4 Jahren

nein, leider kein cmyk in 2.8, peter :-/

Peter Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor mehr als 4 Jahren

Hi,

was ist mit der nativen CMYK-Unterstützung. Kommt die mit 2.8 nicht?

Danke für den gelungenen Blogpost.

Viele Grüße,
Peter

Gimp-Begeistert
vor mehr als 4 Jahren

@Devvv:
Okay, danke trotzdem^^

Deff Bewertung für diesen Artikel: 3/5
vor mehr als 4 Jahren

Ein hübsches Programm, aber ich bin über 2 Dinge enttäuscht:

Das Erscheinungsdatum ist so spät, man könnte echt meinen, entweder wird es Gimp wieder NUR für Unix-Systeme (also speziell für Linux) geben und es bei Windows "Vaporware" sein. Denn kaum ist es für einen bestimmten Termin angekündigt, da wird es SEHR WEIT nach hinten verschoben.
Ja, es sind schon Menschen und die Macher haben auch Anderes zu tun, aber so viel ist das nun auch wieder nicht, dass sich einige von denen am Abend 3/4 Stunde Zeit nehmen, um zu "skripten", speziell für Windows X.

2. Und es dauert NOCH länger bis ich in den Genuss von 16 bit/Farbkanal komme. Und das ist dann damit total veraltet. - (Okay, Paint.net 4.0, was das ebenfalls kann kommt ja auch erst im Laufe des nächsten Jahres.)
Wer weiß, ob es bis dahin keine "Kaufprogramme" für 80 Euro (wie Serif Photoplus X-5) mit 32-bit Farbtiefe geben wird, weil das Kamera-Raw dahin gehend entwickelt wird.

devvv Mitglied seit fast 8 Jahren devvv 1414 Kommentare
vor mehr als 4 Jahren

das kann gimp meines wissens nicht - so klug ist das programm (evtl. noch) nicht dass es autom. lichtbrechungenanhand eines hintergrundes anpasst... *g*

Gimp-Begeistert Bewertung für diesen Artikel: 4/5
vor mehr als 4 Jahren

nice one^^
Bin wirklich ein gimp begeisterter mensch, aber was mir noch fehlt ist ein tut, das einem zeigt, wie man Objekte aus Glas machen kann, die zum Beispiel auf einer transparenten ebene sind und wenn man diese verschiebt, sich die Lichtbrechung des Glasobjektes automatisch auf den Hintergrund einstellt... geht das überhaupt mit gimp? wenn ja, wie?
würde mich über eine Antwort sehr freuen^^

Granner Mitglied seit mehr als 6 Jahren Granner 21 Kommentare
vor mehr als 4 Jahren

@Jeremy(Flo :P): Ich denke das is besser so. Mir persönlich würde das immer tierisch auf die Nerven wenn die Werkzeuge das Bild verdecken. Außerdem - korrigiert mich wenn ich da falsch liege - aber ist dieser "Fenster in Fenster Modus" nicht nur in Windows und Mac möglich???

Außerdem ist GIMP ja nicht Photoshop, sondern eben GIMP!

Bundschuh
vor mehr als 4 Jahren

Funktioniert nun die EXIF-Übernahme aus TIF-Dateien? Bisher waren die Exif-Daten nach der Bildbearbeitung mit GIMP verschwunden, sofern man von Raw nach TIF entwickelte, die Datei dann mit GIMP bearbeitete und in JPG speicherte.

Jeremy
vor mehr als 4 Jahren

Ist das eine technische Limitierung oder ausschließlich gewollt, dass der Fenstermodus anders als in Photoshop oder Paint.net nicht dieses flexible Fenster-in-Fensterlayout ermöglicht, bei dem die Werkzeugdialoge auf einer anderen Ebene als das Bild positioniert werden?

Da haben sie den Einfenstermodus aber sehr statisch interpretiert. Ich denke mal die meisten hatten sich beim Wunsch bzgl. des Modus eher an das bekannte Design gedacht.

abraess Mitglied seit mehr als 7 Jahren abraess 38 Kommentare
vor mehr als 4 Jahren

Hallo habe mir die letzte verfügbar Gimp 2.7 für Windows gezogen und bei gesagt das einiges nicht findet und x Fehler angezeigt. :)
Ich denke das braucht sicher einer neuere Version.
Danke

Felix Mitglied seit fast 5 Jahren Felix 1 Kommentar
vor mehr als 4 Jahren

Schön, schön, ein paar neue gute Features.
Was aber immer noch fehlt ist der Brush der auf Vektorgrafik basiert!!!
Ich finde es sollten weningstens die Basispinsel auf Vektorgrafik umgestellt werden, zu denen dann auch ein paar Standartformen wie Pfeile, Sprechblasen, etc. gehören sollten.

devvv Mitglied seit fast 8 Jahren devvv 1414 Kommentare
vor mehr als 4 Jahren

@Gimp Nutzer: In der Einleitung des Tutorials ganz oben steht wann GIMP 2.8 in etwas zu erwarten ist ;) Viell. solltest du doch nochmal drüber nachdenken ob du dir nicht doch eine DEV-version runterlädst *g*

Gimp Nutzer
vor mehr als 4 Jahren

Hi Dirk,

du wirst lachen - die hatte ich schon drauf und gaaanz schnell wieder runter geschmissen - wenn ich z.B. meinen brush_manager nicht mehr nutzen kann, und ich habe sicherlich mehr als nur 100 brushes - dann ist das schon arg übel - nee nur zum Rumspielen - dazu ist mir meine Zeit zu kostbar - ich warte dann halt bis zum Herbst oder sooo -

JanKardel Mitglied seit fast 6 Jahren JanKardel 59 Kommentare Bewertung für diesen Artikel: 4/5
vor mehr als 4 Jahren

Danke für die Info. Das warten scheint sich zu lohnen.
Eine Ebenenmaske auf Ebenen Gruppen wäre eine schöne Sache.

BTW: Vielmehr interessiert mich derzeit der Effekt des Feuervogels ;-)

Dirk Mitglied seit mehr als 7 Jahren Dirk 114 Kommentare
vor mehr als 4 Jahren

@Gimp Nutzer: Schnapp’ dir doch zum Rumspielen die 2.7-Version. Solltest du auch parallel benutzen können.

@devvv: Bloß keine Umstände :) Pass’ die Eingabefeldgröße einfach auf die Kommentarlänge an, die du durchschnittlich haben möchtest bzw. erwartest.

Gimp Nutzer
vor mehr als 4 Jahren

Also Leute - wenn es heißt, daß GIMP-2.8 im Herbst herauskommt, dann finde ich es schon sehr grausam, dieses Tut hier zu lesen - das macht das Warten auch nicht gerade einfacher und die Entwickler werden dadurch auch nicht schneller - Frage mich wieso so mit unseren (meinen) Gefühlen gespielt wird - ich warte schon seit Herbst letzten Jahres auf das neue Gimp -

Granner Mitglied seit mehr als 6 Jahren Granner 21 Kommentare
vor mehr als 4 Jahren

Entschuldigung, da hab ich mich wohl zu früh gefreut ... Auf gimp.org steht auch nichts näheres... hmm da werd ich mir wohl mal wieder ubuntu installieren müssen

abraess Mitglied seit mehr als 7 Jahren abraess 38 Kommentare
vor mehr als 4 Jahren

Hallo Granner, das ist die alte Version es müsst seit der doch schon eines getan haben ich such eine den dies jahrigen stand hat sozusagen 2.7.X. :)

Granner Mitglied seit mehr als 6 Jahren Granner 21 Kommentare
vor mehr als 4 Jahren

Wie es aussieht hat die obige Version noch keinen Einzelfenstermdous :(
... hier mal generell die Übersicht für Windowsuser: http://sourceforge.net/projects/gimp-win/files/

Momentan habe ich noch keine Macversion gefunden ... Google mal einfach die Tage immer wieder mal, ich denke da wird sich früher oder später jemand findet der das kompiliert.

Gerha Mitglied seit mehr als 6 Jahren Gerha 20 Kommentare
vor mehr als 4 Jahren

gibt es auch was für Mac?

Granner Mitglied seit mehr als 6 Jahren Granner 21 Kommentare
vor mehr als 4 Jahren

http://sourceforge.net/projects/gimp-win/files/GIMP%20%2B%20GTK%2B%20%28development%20rel.%29/GIMP%202.7.0%20%2B%20GTK%2B%202.16.5/gimp-2.7.0-i686-setup.exe/download
Oben der Link zu 2.7 für Windows

devvv Mitglied seit fast 8 Jahren devvv 1414 Kommentare Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor mehr als 4 Jahren

@Gerha: Nein 16 Bit pro Kanal wird es wahrscheinlich noch nicht geben - das ist für GIMP 2.10/3.0 geplant.

@Dirk: Wow was für ein Kommentar! Ich kann dir Chromium empfehlen - da kann man standardmäßig Textarea-Felder vergrößern - oder mit der Firefox-Extension "Resizeable Textarea" - wir machen das Feld dann etwas größer beim Redesign (extra für dich! ;))!

zu 2. Im Moment ist das Navigationsfeature nicht beim Multi-Windows-Mode aktiv - evtl wird es auch weggelassen und nur beim Single-Mode verwendet!

4. Ich auch, wie ich das vermisst habe!

10. Ja, auch für Filter gesperrt - es kommt dann ein Hinweisdialog.

zum Berechnen: Nein, Pfadlängen werden nirgends angezeigt. Di Ebenenmodi sind fix durch die Devs geordnet - gibt meines Wissens nach auch keine Ambitionen das zu ändern.

Paletten: Python-Import - kA. Aber der Export gibt eine in Python-Syntax formatierten Text mit Variablen für einzelne Farben aus.

Gute Frage bzgl der ausgeblendeten Werkzeuge! Hab nachgesehen: Ausgeblendete Werkzeuge sind weiterhin auch über Tastenkürzel auswählbar, was sehr gut ist ;)

Bzgl GEGL. Von GEGL bekommt man als aktiver nutzer nicht wirklich was mit - die Farbberechnungen beispielsweise werden davon übernommen, und eben auch die Anzeige der "Composition" der Ebenen. Jedoch funktioniert für den Nutzer alles wie sonst auch - nur intern wird es jetzt durch GEGL berechnet. (eine langwierige und notwenidge Vorarbeit für die ganzen non-destructive-Dinge quasi)

@eek: Jup, ist es, nachdem wir ein dunkles Design wieder verworfen haben (war etwas overstyled) ;)

das Internet
vor mehr als 4 Jahren

@eek: Ach du Schreck! Ernsthaft?

abraess Mitglied seit mehr als 7 Jahren abraess 38 Kommentare
vor mehr als 4 Jahren

Hallo ich jetzt gern aktuelle 2.7 Version nicht eine die halbes Jahr alt ist. Aber ich habe Windows muss waren bei mir die jemand macht. :) würde jetzt echt mal gern testen.

eek Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor mehr als 4 Jahren

Auf dem Bild hier http://www.gimpusers.de/images/tutorials/171/6.png sieht man das neue gimpusers :P

Dirk Mitglied seit mehr als 7 Jahren Dirk 114 Kommentare
vor mehr als 4 Jahren

Zu den Punkten:

1. Am meisten erwartet, aber wohl auch das, was am meisten Spaltung unter den Anwendern hervorruft. Der Einzelfenstermodus ist für all jene Nutzer interessant, die einen minderwertigen Fenstermanager (Metacity, etc., oder Windows) verwenden, der über keinerlei fortgeschrittenen Fensterverwaltungsfunktionen verfügt.

2. Statt mehrerer Fenster hat man nun also Tabs. Ich frage mich darüber hinaus, ob man diese Bildwechselleiste im Mehrfenstermodus auch deaktivieren kann, denn da ist sie imho komplett überflüssig, da man ja eben direkt zwischen den einzelnen Bildfenstern hin- und herwechseln kann.

3. Im Mehrfenstermodus geht das schon lange *scnr* Aber schön zu sehen, dass sich der Einzelfenstermodus von einem SImplen zusammenkleben der einzelnen Fenster aus dem Mehrfenstermodus hin zu einer ebenbürtigen Alternative zu eben diesem entwickelt.

4. Gott, wie habe ich das vermisst, in einem Text schnell mal ein Wort fett zu machen! Endlich! *freu*

5. Cool, das gefällt mir. Zumal das vom Dialog her ja schon tatsächlich so ist, da werde ich jedenfalls immer gefragt, ob ich das Bild als BLUBB exportieren möchte, weil es keine Transparenz/Ebenen/etc. unterstützt. Schön, dass das jetzt auch logisch umgesetzt wird.

6. Klasse! Idealer Weise kommen jetzt auch noch Einstellungs- und Designebenen, die man wahlweis auf einzelne Ebenen oder auf Ebenengruppen (wahlweise rekursiv über weitere Ebenengruppen mit einstellbarer Tiefe, oder eben nicht rekursiv) anwenden kann … HAch man wird ja wohl noch träumen dürfen …

7-9. Schön für GIMP-Maler, ich bin aber keiner :)

10. Die Pixelsperre ist eine gute Alternative zum Ausblenden von Ebenen. Da ich die AUtomatische Ebenenauswahl eh deaktiviert habe, stört mich das er weniger, zumal es ja eine Rückgängig-mach-Funktion gibt, wenn man sich wirklich mal vermalt hat. Interessant wäre auch die Frage, ob sich das nur auf’s Malen oder auch auf Filter, etc. bezieht.

11, 12. Speaking of „Berechnen“. Gibt es mittlerweile eine Möglichkeit, sich die Länge eines Pfades in Pixeln anzeigen zu lassen? Und kann man die Ebenenmodi selbst sortieren, oder ist man an die Vorgabe gebunden? GIMP wandelt sich ja mittlerweile zu einem richtigen Anpassungstalent (es gibt ja fast nichts, das man nicht frei konfigurieren könnte), dsa wäre also nur konsequent :)

13. Der Paletten-IMPORT sollte imho auch mal überarbeitet werden, musste da neulich ganz schön kämpfen, bis ich die Palette integrieren konnte, die ich integrieren wollte. Paletten-Export klingt interessant. Aber wozu genau könnte man den Python-Import nutzen, und wie sieht dieser aus?

14-17. Schön, ein weiterer Schritt richtung anpassbarkeit mit den Werkzeugeinstellungen. Sind ausgeblendete Funktionen weiterhin über Tastenkürzel verfügbar, oder komplett aus? Apropos Tastenkürzel: Fenster verschiebe ich mittels Alt+Klick, und GIMP benutzt nun auch Alt+Klick. Ich hoffe mal, dass die Alt+Klick-Option von meinem Fenstermanager Vorrang hat :) Oh, und ein Farbverlauf ohne Verlauf ist kein Farbverlauf *g* Bei den Kurven frage ich mich, ob die RGB-kurven auch anpassbar sind, oder nur der Information dienen.

18-20. JPEG2000? Gibt’s das noch? Das war doch schon bei dessen einführung tot. Na ja. Ein FOrmat mehr oder weniger, in das exportiert werden kann, macht den Kohl auch nicht fett. Viel schöner ist, dass endlich 16-Bit-RAW direkt unterstützt wird. GEGL habe ich bisher nur als Menüeintrag bemerkt, bei dessen aktivieren GIMP abstürzt. Was kann das eigentlich genau und wie wirkt sich das auf den Workflow aus? Oh, und das GIMP nun GPLv3 verwendet, ist nur konsequent.

… Und dass GIMP aus den Screenshots so kackbraun ist, hat hoffentlich nur was mit dem GTK-Theme zu tun :)

Grüße,
Dirk

PS: Neulich war doch ’ne Frage zur Verbesserung der Seite, ich hätte da einen Vorschlag: Das Kommentarfeld sollte etwas größer als ein sechs Zeilen schmaler Schlitz sein – habe den Text hier in GVim geschrieben :)

matt015
vor mehr als 4 Jahren

Die Linux User unter euch können sich Gimp 2.7.x selber Kompilieren. Eine Anleitung für Ubuntu gibt es hier.

http://www.gimpusers.de/news/2009-10-12/gimp-27-git-ubuntu-904-910.html

Mohi Mitglied seit fast 6 Jahren Mohi 19 Kommentare
vor mehr als 4 Jahren

Vielen Dank für die Vorschau. Hat ja ein paar feine Neuerungen.
Nur magnetische Bildkanten kann man doch auch jetzt einschalten (Ansicht/An Leinwandkante einrasten). Oder ist etwas anderes gemeint?

Gerha Mitglied seit mehr als 6 Jahren Gerha 20 Kommentare
vor mehr als 4 Jahren

für Linux gibt es bereits die Version 2.7.x
Und für Mac?
:-)
Wir sind alle schon sehr ungeduldig....

Sandra Bewertung für diesen Artikel: 4/5
vor mehr als 4 Jahren

Auf http://meetthegimp.org/wp-content/uploads/meetthegimp118.mp4 gibt es ein Video aller neuen Funktionen, leider nicht in Deutsch und ohne Erklärung, wie man eine neue Version kommt :(
Besonders das Gruppieren von Ebenen wäre sehr nützlich

Gerha Mitglied seit mehr als 6 Jahren Gerha 20 Kommentare Bewertung für diesen Artikel: 4/5
vor mehr als 4 Jahren

coole features! Ich bin sehr gespannt.
Kommt auch 16bit?