Jetzt registrieren · Passwort vergessen
RSS-/Atom-Feed Twitter

Tutorial: Gleichmäßige Helligkeit / Homogenität auf Bildern und Texturen

Verfasst von · Erstellt am 18 Jän 2011, zuletzt bearbeitet vor etwa 9 Jahren CC BY-NC-Lizenz

Motivation

Diese Technik beschreibt die Simulation eines Hochpassfilters in GIMP mit dem zB eine gleichmäßigere Helligkeit auf einem Foto erzeugt werden kann. Dadurch können u.a. zu schattige Stellen ausgeglichen werden.

Tutorial-Details

  1. 1

    Helligkeitsunterschiede ausgleichen

    Ich habe hier ein Textur-Bild geöffnet. Am Bild seht ihr deutlich die Unterschiede in der Helligkeit: links ist es heller als rechts – das ist zB bei sich wiederholenden Bildteilen oder Texturen sehr unvorteilhaft.

  2. 2

    Um dem entgegenzuwirken verwenden wir einen Hochpassfilter. Wir simulieren diesen mit einem umgekehrten Gaußschen-Weichzeichner.

    - Dupliziert die Hintergrundebene
    - Am Duplikat: Filter / Weichzeichnen / Gaußscher W.: die Pixel hier geben an wie groß die Stellen sein sollen die ausgeglichen werden müssen. In unserem Bild ist der Helligkeitsunterschied gleichmäig über ein großes Areal verteilt – deswegen nehme ich hier einen höheren Wert – also etwa 20 bis 40 px.
    - Farben / Invertieren
    - Farben / Entsättigen (da wir nur die Helligkeit beeinflussen wollen, nicht aber die Farbtöne)
    - Ebenenmodus auf “Überlagern” stellen.

    Dadurch werden jetzt die hellen Teile etwas abgedunkelt, und die dunklen etwas aufgehellt, wodurch die Gleichmäßigkeit/Homogenität erreicht wird.

    Wenn ihr den Ausgleich-Effekt verstärken wollt müsst ihr nur die soeben erzeugte Ebene duplizieren.

  3. 3

    Ein anderes Beispiel mit einem Foto verdeutlicht den Effekt ebenfalls: Im linken Teil des Bildes seht ihr die Originalhelligkeit, im rechten Teil wurden mit der Technik die dunklen Schatten-Stellen ausgeglichen, während die Helligkeit des Weiß’ ziemlich gleich geblieben ist.

    Die Technik ist recht wichtig zur Bildbearbeitung im Genrellen und auch sehr schnell anwendbar ;)

Kommentare

Hier kannst du Kommentare, Fragen und Anregungen loswerden. Der Autor und die anderen Benutzer können deinen Beitrag sehen und darauf antworten.

Natürlich kannst du auch im Chat fragen.

Abo-Verwaltung

Diese Funktion steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.

Benutzerbewertung

Dieses Thema (Gleichmäßige Helligkeit / Homogenität auf Bildern und Texturen) wurde insgesamt mit 5,0 von 5 Punkten bewertet.

*

Als registrierter Benutzer kannst du Artikel und Kommentare bewerten, Bilder zu Kommentaren anhängen, dich bei Neuigkeiten benachrichten lassen usw... Außerdem werden keine CAPTCHAs mehr angezeigt.

*…optional

nrdblg
vor mehr als 7 Jahren

super einfaches und klares tutorial - kann man sich leicht merken - danke!

Hans94
vor etwa 8 Jahren

@devvv ich habe mal eine Frag zu deinem GIMP
Und zwar wie hast du das gemacht das die Fenster und das alles nicht weiss sondern grau sind???

oneforlinux
vor etwa 9 Jahren

Also ich lege meist noch eine schwarze Ebene auf und passe dabei die Deckkraft an, meist liegt sie so bei 30%, dann kommen die Farben kontrastreicher zur Geltung.

Schlotter
vor etwa 9 Jahren

Die Technik ist ja auch im GIMP-Handbuch beschrieben, aber gut, dass sie hier mal behandelt wird.

Um einen zu starken Effekt zu vermeiden oder generell abzuschwächen, sollte man auf der invertierten Ebene eine Ebenenmaske (Graustufenkopie) anlegen, dann wirkt es nicht ganz so künstlich, wie es manchmal der Fall ist.

Gruß
Schlotter

oneforlinux
vor etwa 9 Jahren

Toller Effekt, den habe ich schon immer gesucht und (jetzt) endlich gefunden.
Vielen dank :-)

Hansa
vor etwa 9 Jahren

Zum Abschluß sollte noch Kopie der Hintergrundebene gemacht werden.
Diese dann über die oben erzeugte Ebene legen, mit Ebenenmodus "Farbton"
Davon auch eine Kopie mit Ebenenmodus "Sättigung"
So werden Farben wieder besser, diese gehen bei der oben beschriebenen Methode ab und zu verloren.

ArtistChampion Mitglied seit mehr als 9 Jahren ArtistChampion 17 Kommentare Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor etwa 9 Jahren

Tolles Tutorial! Ich kannte die Technik schon länger, allerdings ist das alles hier supergut erklärt ;)

devvv Mitglied seit mehr als 13 Jahren devvv 1471 Kommentare
vor etwa 9 Jahren

Bitte gerne ;) Freut mich, dass es euch gefällt. Das Tutorial wo man Fotos in eine Bleistiftzeichnung verwandeln kann verwendet diese Technik auch, allerdings extremer (dort wird solange angeglichen bis nur noch die Kanten übrigbleiben ;))

s.a.: http://www.gimpusers.de/tutorials/bleistiftzeichnung-aus-foto

Kiri Mitglied seit etwa 13 Jahren Kiri 32 Kommentare Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor etwa 9 Jahren

Vielen Dank Devv!
Diese Methode ist sehr effektiv! Habe einige Tests gemacht und war einigermaßen verblüfft, wie schnell man gute Bilder verbessern kann :-)

Kurz und Knackig beschrieben. Merci!

SpEcIeS Mitglied seit mehr als 11 Jahren SpEcIeS 133 Kommentare
vor etwa 9 Jahren

Das hätte ich auch letztens gebrauchen können :)

ps: kleiner Tippfehler: "eine Textur-Bild"

myke Mitglied seit mehr als 12 Jahren myke 22 Kommentare Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor etwa 9 Jahren

Sehr schön, das hätte ich schon einmal brauchen können :)