Jetzt registrieren · Passwort vergessen
RSS-/Atom-Feed identi.ca Twitter

Tutorial: Seriöse Visitenkarte gestalten

Verfasst von · Erstellt am 22 Aug 2006, zuletzt bearbeitet vor mehr als 7 Jahren CC BY-NC-Lizenz

Motivation

Im folgenden Tutorial werde ich euch zeigen wie man in GIMP eine seriöse und print-fertige Visitenkarte bastelt. Die Techniken sind allesamt sehr sehr einfach und damit ist dieses Tutorial auch bestens für Gimp-Anfänger geeignet. Ich werde auch ein paat Worte zur grundsätzlichen Grafikgestaltung im Printbereich erwähnen.

Tutorial-Details

  1. 1

    Öffnen wir ein neues File: Stellt auf die Einheit “Millimeter” um. Eine gängige Größe für Visitenkarten ist 8,5 × 5,5 cm. Diese Größe sollte in alle Geldbörsen passen. Nehmt also 85 mal 55 Millimeter. Klickt auf “Weitere Einstellungen” und gebt dort als dpi-Wert 300 an. Als Füllung nehmt ihr “Hintergrundfarbe”. Wenn ihr etwas ausdrucken wollt solltet ihr immer 300 dpi verwenden.

  2. 2

    Grundsätzlich gilt folgendes wenn man noch nicht viel Erfahrung mit Grafik hat: Visitenkarten sollten Schwarz-Weiß sein und einen oder maximal 2 weitere Farbtöne haben. Weniger Farbverläufe sind besser als mehrere. Der beste lesbare Kontrast ist schwarze Schrift auf hellem/weißem Hintergrund, da unser Auge bereits darauf trainiert ist. Wenn ihr das im Hintergrund behaltet kann nicht mehr viel schiefgehen.

    Füllt den Hintergrund mit einem Farbverlauf mit diesen Farben: VG-Farbe: #c3c3c3 HG-Farbe: #ffffff (weiß). Zieht ihn von unten nach oben und haltet STRG gedrückt, dann wird er exakt senkrecht.

  3. 3

    Zieht eine neue Rechtecksauswahl auf einer neuen Ebene im unteren Drittel des Bildes auf und füllt diese weiß.

  4. 4

    Nun folgen die Texte. Nehmt das Textauswahlwerkzeug. Legt 4 Texte an: Einmal mit Vorname, einmal mit Nachname, einen mit eurem Beruf oder Bezeichnung eures Jobs und einmal schreibt ihr Adresse, Telefonnummer, Fax, email auf eine Ebene. Die Textfarbe wird nicht bei den normalen Farben sondern in Werkzeugfenster weiter unten angezeigt. Verschieben könnt ihr die Textebenen indem ihr das Move-Werkzeug nehmt und auf “aktive Ebene” klickt. Ordnet den Text wie im Bild unten an. Für die Farbe des Vornamens nehmt ihr ein mittleres bis dunkles Grau. Ansonstens ist alles reines Schwarz.

    Schrift: eine beliebige Schrift ohne Serifen
    Vorname hat Größe 30 und fett
    Nachname hat 60 und fett
    Job-Details hat Größe 25 und nicht fett
    Details: Größe 30, nicht fett und Zeilenabstand 3

  5. 5

    Neue Ebene. Macht eine rechteckige Auswahl neben den Namen wie im Bild zu sehen und füllt diese mit eurer Lieblingsfarbe oder einfach irgendeiner die euch gerade einfällt ;)

  6. 6

    Neue Ebene. Jetzt kommen die Tentakel ins Spiel um die Visitenkarte noch ein wenig aufzupeppen. Dazu zieht ihr im rechten oberen Teil ein Rechteck auf…

  7. 7

    …und füllt es mit einem Verlauf:

    Farben: dunkles Grau (VG) und Weiß (HG)
    Form: Bilinear
    Umkehren anmachen.

    Füllt den Verlauf von der Mitte des Rechtecks gerade nach oben.

  8. 8

    Drückt das Perspektive ändern Werkzeug oder SHIFT+P und zieht die linke obere und untere Ecke in die Mitte des Rechtecks.

  9. 9

    Wenn die Kanten nun “kratzig” und eckig sind geht ihr so vor: Nehmt das Pfade-Werkzeug und macht folgende 3 Punkte. nach dem 3. Punkt haltet ihr STRG und verbindet den Pfad wieder mit dem ersten Punkt. Klickt ENTER um eine Auswahl aus dem Pfad zu machen, geht auf Auswahl / Invertieren und entfernt das umrandete.

    Danach entfernt ihr die Auswahl wieder über Auswahl / Nichts.

  10. 10

    Drückt M für das Bewegen-Werkzeug. Geht auf Filter / Verzerren / Verbiegen und wendet diese Kurve an:

  11. 11

    Dupliziert die Ebene mit dem Tentakel 2 mal. Klickt die erste duplizierte Ebene an und dreht die Ebene (SHIFT+R) nach eigenem Ermessen. Danach macht ihr sie ein wenig kleiner mit dem Transformieren-Werkzeug. Mit dem 2. Duplikat macht ihr dasselbe sodass ein schönes Durcheinander dabei rauskommt.

  12. 12

    Klickt jetzt rechts auf im Ebenen-Reiter auf die Ebene und wählt “Mit unterer Ebene vereinen” 2 mal. sodass 3 Tentakel jetzt auf einer einzelnen Ebene sind. Geht auf (Ebene /) Farben / Einfärben und wählt ein schönes Grün oder eine andere beliebige Farbe die euch zusagt.

Kommentare

Hier kannst du Kommentare, Fragen und Anregungen loswerden. Der Autor und die anderen Benutzer können deinen Beitrag sehen und darauf antworten.

Natürlich kannst du auch im Chat fragen.

Abo-Verwaltung

Diese Funktion steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.

Benutzerbewertung

Dieses Thema (Seriöse Visitenkarte gestalten) wurde insgesamt mit 4,0 von 5 Punkten bewertet.

*

Als registrierter Benutzer kannst du Artikel und Kommentare bewerten, Bilder zu Kommentaren anhängen, dich bei Neuigkeiten benachrichten lassen usw... Außerdem werden keine CAPTCHAs mehr angezeigt.

*…optional

Fabio_91 Mitglied seit fast 7 Jahren Fabio_91 2 Kommentare
vor fast 7 Jahren

Hey hab jetzt auch mal versucht das zu machen,allerdings ohne die röhre ;)

cabby
vor fast 8 Jahren

@LKF: Danke für deine schnelle Antwort. Es hat gut geklappt!

LKF
vor fast 8 Jahren

Zum Text: Das geht am einfachsten wenn du die eine vertikale Hilfsline erstellst und daran deine Schrift ausrichtest.
Die Buchstabententakel: Erstelle einfach Anstatt dem Rechteck in Schritt 7 den gewünschten Text, entfernst die Textinfo (durch Rechtsklick auf die Textebene im Ebenendialog - Textinformationen verwerfen - du hast nun einen ganz normale Ebene) und fährst dann wie gehabt fort, also Perspektive verändern (8) und Kurven verzerrren (10).
Ich denke das sollte klappen =)

cabby Bewertung für diesen Artikel: 3/5
vor fast 8 Jahren

Hallo,
danke für das Tutorial! Zwei Fragen hätte ich dazu: Wie richte ich den Text genau untereinander an? Und wie kann ich statt den Tentakeln Buchstaben in der gleichen Form anwenden so wie die Karte von frieg?
mfg
cabby

Nico Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor fast 8 Jahren

Ich hab aber noch bei beim Kasten ein Glas Effekt eingefügt, bei den Tentakeln, dem Kasten und dem weißen Feld ein Schlagschatten und beim weißen Feld ein Supernova. Das ist der Hammer! Solltet ihr auch mal ausprobieren!

el_gimpo Mitglied seit etwa 8 Jahren el_gimpo 6 Kommentare
vor etwa 8 Jahren

interessantes tutorial!
den effekt "verbiegen" kannte ich gar nicht
danke!

die-yvi
vor etwa 8 Jahren

@ lkf

sieht schnieke aus :)

LKF
vor etwa 8 Jahren

Hey ihr,
echt schönes Tut.
ich hab es mit dem GlowFXextrem-tut gepaart und hänge mein ergebniss an =) ist n bissle was anderes/ausgefalleneres

Little
vor mehr als 8 Jahren

Hallo.

Ich finde dieses Tutorial nicht für Anfänger von Gimp geeignet.
Ich selber bin einer davon und bin mit diesem Tutorial beim besten Willen nicht zurecht gekommen.
Ich finde, der Autor dieses Tutorials hat viel zu viel vorausgesetzt (zum Beispiel das Fülllen von Rechecken, was bei mir nicht geklappt hat).

Ich hätte hier eine detailliertere Beschreibung der Einzelschritte gewünscht.

MfG

Seitz
vor fast 9 Jahren

Ich hab mal auch das Tut durchgemacht und mir Visitenkartenpapier von Siegel besorgt.
Mal ne blöde frage, wie bekomm ich aus Gimp sauber ausgerichtet mehrere Ausdrucke auf mein Visitenkartenpapier oder geht das nur mit Vektorprogrammen. Mit der Druckfunktion von Gimp kann man ja nur eine kleine Karte auf ein DIN A4 Visitenkartenpapier drucken, ich will aber mehrere Visitenkarten auf ein DIN A4 Visitenkartenpapier.

die-yvi Mitglied seit etwa 9 Jahren die-yvi 2 Kommentare
vor etwa 9 Jahren

suhuuuper tut :)

habe es mit den schlangenlinien nicht hinbekommen (geduld unter null) und einfach die transformierte form über filter/wellen mit amplitude 21 und wellenlänge 10 "verschönert" bin ja schon ein klitzekleines bisschen stolz :D

Dark-flare
vor mehr als 9 Jahren

Noch ein kleiner tipp von mir
probiert mal einen farbverlauf in dem grünen punkt
mit einem hellen und dunklen grün
umgekehrt und formangepasst winklig

schlumpf93
vor mehr als 9 Jahren

echt klasse, das tut!!!

vielen dank auch für deinen tipp, Sven, war sehr hilfreich :)

Appi Mitglied seit mehr als 9 Jahren Appi 7 Kommentare
vor mehr als 9 Jahren

sehr cooles tut

Sven
vor etwa 10 Jahren

Hallo! Das Problem mit den zu dicken Tentakeln hatte ich auch - aber man muss einfach im Fenster, wo man die Kurvenform festlegt mal zwischen "oben" und "unten" umschalten und schon kann man sich alles ganz leicht modellieren

frieg Mitglied seit mehr als 10 Jahren frieg 1 Kommentar
vor mehr als 10 Jahren

Hi! Sehr cooles Tutorial!
Hier mein meine Version ...

Sebro Mitglied seit mehr als 10 Jahren Sebro 6 Kommentare
vor mehr als 10 Jahren

Jo bin das tut auch super ahbe zwar per Video gemacht aber acuh so toll nur habe ich das nit als visitenkarte benutz sondern für meinen hintergrund ^^ hier=P

SaruKoshi Mitglied seit mehr als 10 Jahren SaruKoshi 7 Kommentare
vor mehr als 10 Jahren

spitzen tut ^^
mach weiter so
ich find deine tuts einfach genial
Meie Karte nach paar erneuerungen (Rechtschreibkorrektur xD)
Das meine 2v. nur für I-Net kontakt hab natürl. noch mit privat daten^^

devvv Mitglied seit mehr als 11 Jahren devvv 1466 Kommentare
vor mehr als 10 Jahren

da musst du schon ein bisschen genauer schreiben was genau nicht funktioniert ;)

gimpuser
vor mehr als 10 Jahren

find das tutorial auch klasse, aber bei mir kann man die tentakel leider nicht duplizieren!
Kann jemand helfen?

Thomas
vor mehr als 10 Jahren

Super Tutorial, hat bei mir zwar ein wenig gedauert (jedoch nicht allzu lange), aber doch recht problemlos geklappt. Obwohl ich in Sachen GIMP nicht allzusehr mit Vorwissen belastet bin ;-)
Grosses Lob für dieses Tutorial und auch die Seite als ganzes!

FL4PJ4CK
vor mehr als 10 Jahren

Hm, diese Tentakel hab ich zwar noch nicht so elegant hinbekommen, aber egal :)
Schönes Tut =)

Destroyer78 Mitglied seit etwa 11 Jahren Destroyer78 12 Kommentare
vor mehr als 10 Jahren

hi,würde gerne mal wissen wenn die im gimp format aslo xcf abspeichert wie kann man sie dann als visitenkarte ausdrucken
mfg

berti
vor mehr als 10 Jahren

Das soll für Anfänger sein???! Bei Schritt 2 stolpert man ja schon. Wie macht man bitteschön einen Farbverlauf?

PBeck
vor mehr als 10 Jahren

Wirklich klasse Tutorial. Regt zur Kreativität an :D

MfG PBeck

SwitchWild Mitglied seit fast 11 Jahren SwitchWild 2 Kommentare
vor fast 11 Jahren

Danke!!!

ill66 Mitglied seit mehr als 11 Jahren ill66 55 Kommentare
vor fast 11 Jahren

entweder in XCF, dem gimp-format, da werden alle ebenen usw. erhalten, die datei lässt sich aber dann nur in gimp bearbeiten (mit ausnahmen).

bei PNG hast du transaprenz und kannst es in jedem bildbetrachter öfnnen, aber ebenen und alles gehen verloren.

SwitchWild Mitglied seit fast 11 Jahren SwitchWild 2 Kommentare
vor fast 11 Jahren

hi
ich hab da auch mal eine frage, nämlich:
ich besitze windows xp und hab mich jetzt an dem tutorial versucht. in was für einem format muss ich denn das ganze abspeichern, sodass ich es nachher wieder öffnen kann?(dieses format sollte natürlich die transparenz scon anerkennen- jpeg tuts z.B. nicht

devvv Mitglied seit mehr als 11 Jahren devvv 1466 Kommentare
vor etwa 11 Jahren

Probier mal mit dem Weichzeichnen-Werkzeug an den zackigen Stellen rumzufahren und sie dadurch zu glätten. Vielleicht hilft das.

Peter2
vor etwa 11 Jahren

nu weis ich warum der buckel kommt. man muss nach sritt 9 die auswahl abwählen und dann verbiegen. dann wirds was. :)

wie verhindere ich das der rand von den schlangen pixelig wird zum schluss?
also nich wie bei sritt 9 sondern wenn es fertig ist. das sieht man hier auch auf dem fertigem bild da sind die rundungen ein wenig pixelig.

Peter2
vor etwa 11 Jahren

ha! :D
hab jetzt eben zufällig bei "drehen" den wert verändert und nu is der buckel weg! :)

Peter2
vor etwa 11 Jahren

ich hab das selbe problem wie stefan!
ich bekomme zwar die überschneidung weg doch im 2. kasten von recht ist immer ein dicker buckel!

ich kann machen was ich will der geht net weg! :(

vienna22 Mitglied seit mehr als 11 Jahren vienna22 1 Kommentar
vor mehr als 11 Jahren

Servus @all,
Schließe mich "Bravad" uneingeschränkt an - habe eben den 1. Farbverlauf meines Lebens erschaffen!

Vielen Dank an die versierten Gimpuser für ihre Tutorials

ill66 Mitglied seit mehr als 11 Jahren ill66 55 Kommentare
vor mehr als 11 Jahren

@angänger:
du nimmst das velraufs-tool (L) und ziehst mit gedrückter maustaste über die bildfläche und lässt dann los, dadurch entsteht (abhängig vom winkel und wie weit du über die bildfläche gezogen hast) ein farbverlauf von deiner eingestelleten hintergrundfarbe zur vordergrundfarbe (oder umgekehrt). musst du wahrscheinlich ein bisschen ausprobieren, bis du den genauen dreh raus hast ;)

@devvy:
ja, mach mal! das ist tota lschick und edel!

anfänger =/
vor mehr als 11 Jahren

Füllt den Hintergrund mit einem Farbverlauf mit diesen Farben...wie geht das?:/

devvv Mitglied seit mehr als 11 Jahren devvv 1466 Kommentare
vor mehr als 11 Jahren

Freut mich, dass dieses Tutorial so gut bei allen ankommt ;) Mal sehen - vielleicht mach ich mal ein paar weitere aus dieser Kategorie.

Bravad
vor mehr als 11 Jahren

Wirklich gutes Tutorial, hab erst heute mit Gimp angefangen, deswegen kann ich sagen, dass es wirklich Anfängertauglich ist.

Freu mich schon die andern Tutorial hier zu machen :)

devvv Mitglied seit mehr als 11 Jahren devvv 1466 Kommentare
vor mehr als 11 Jahren

Hallo Stefan. Ich weiß leider nicht genau was du mit "breiter in der Kurve" meinst. Vielleicht hilft es wenn du die duplizierten Tentakel nach rechts (über den Bildrand hinaus) schiebst.

Stefan
vor mehr als 11 Jahren

hi hab ein kleines problem bei mir werden die tentakel net so wie auf dem bild die überschneiden sich irgendwie und sind dann bei der kurve breiter als der rest

mach ich vielleicht irgendwas falsch????

Peter
vor mehr als 11 Jahren

Ist ja der absolute Oberhammer !
Super cooles Tutorial *dickes LOB*

Galge
vor mehr als 11 Jahren

die technik für die Schlangenlinien, ist einfach DER HAMMER!

Echt super seite!

martin
vor mehr als 11 Jahren

hui das hat fast 2 Stunden gedauert :/
Endergebniss kann sich sehen lassen. Cooles Tutorial

Diego
vor mehr als 11 Jahren

Echt praktisch. Vielen Dank für die Anleitung!

robert
vor mehr als 11 Jahren

Cool!