Jetzt registrieren · Passwort vergessen
RSS-/Atom-Feed identi.ca Twitter

Tutorial: Erstellt einen authentischen Nebel mit GIMP

Verfasst von · Erstellt am 13 Mai 2010, zuletzt bearbeitet vor mehr als 7 Jahren CC BY-NC-Lizenz

Motivation

In diesem Tutorial wird erklärt, wie man recht einfach und schnell einen authentischen Nebeleffekt auf jedes beliebige Bild zaubern kann. Ich habe jetzt einen Wald genommen, aber man alles benutzen, was man möchte!

Tutorial-Details

  1. 1

    Zuerst öffnet ihr ein beliebiges Bild (zB. meines) in einem neuen File. Dann legt ihr eine neue, transparente Ebene an und nennt sie “Nebel 1”
    (siehe Screenshot)

  2. 2

    Aktiviert die neue Ebene durch anklicken. Jetzt geht ihr auf Filter >> Render >> Wolken >> Plasma.
    Die Turbulenz lasst ihr auf 1,0, dann spielt ihr solange mit dem Würfel rum, bis die Vorschau möglichst viele verschiedene Farben zeigt. Denn je mehr Farben in der Vorschau sind, desto besser sieht später der Nebel aus.

  3. 3

    Jetzt klickt ihr rechts auf die Ebene >> Ebenenmaske hinzufügen. Wählt “Graustufenkopie der Ebene” aus und klickt auf hinzufügen. Ihr seht bereits, dass sich das Plasma nebelartig über den
    Wald gelegt hat.

  4. 4

    Nun kümmern wir uns darum, die Farben des Nebels verschwinden zu lassen. Dazu wählt ihr in der “Nebel 1”-Ebene die Hauptebene mit einen Klick aus (siehe Screenshot). Diese müsste dann weiß umrandet sein. Jetzt wählt ihr als Vordergrund-Farbe ein helles Grau aus, ich
    habe #cdcdcd benutzt. Jetzt drückt ihr [Strg] + [,] oder wählt Bearbeiten >> Mit Vordergrundfarbe füllen. Jetzt habt ihr schon einen schönen Nebel über dem Bild liegen.

  5. 5

    Theoretisch könnt ihr das Ergebnis schon so lassen, wenn es euch gefällt, ansonsten wiederholt ihr einfach noch einmal die Schritte
    2 – 4 (in jeweils neuen Ebenen versteht sich). Dadurch, das beim Plasma immer wieder andere Muster erscheinen, könnt ihr so den Nebel noch richtig naturalisieren ;-) Ich arbeite jetzt mit einer neuen Nebelebene (“Nebel 2”, dafür sind die Zahlen gut) weiter um euch noch ein paar
    Feinheiten näherzubringen.

  6. 6

    Ich habe jetzt eine zweite Nebel-Ebene erstellt. Wie ihr seht, ist der Nebel nun etwas zu dicht geworden. Auch ist er etwas dunkel. Das kann man ganz einfach ändern, indem man die Farbe der
    jeweiligen Hauptebene verändert. Soll der Nebel dunkel werden: ein dunkles Grau wählen, soll er hell sein: logisch, dann nimmt man ein
    helles Grau. Man kann natürlich auch Schwarz und Weiß benutzen, aber das ist ein bisschen extrem!

  7. 7

    Inzwischen hat der Nebel die richtige Farbe und überdeckt schön gleichmäßig das Bild. Nun kümmern wir uns darum, dass er ein wenig Transparenz gewinnt. Ihr ahnt es sicher schon: Man benutzt den Transparenzregler! Wenn der Nebel nun schön über dem Bild liegt, kann man ein paar Nebel-Ebenen noch beliebig drehen und verschieben, dadurch kann man den Nebel zB an einer Stelle konzentrieren oder ihn gleichmäßiger verteilen, ganz wie es gefällt. Wenn man diese Feinheiten hinter sich hat, hat man einen Wald in Nebel
    gehüllt!

Kommentare

Hier kannst du Kommentare, Fragen und Anregungen loswerden. Der Autor und die anderen Benutzer können deinen Beitrag sehen und darauf antworten.

Natürlich kannst du auch im Chat fragen.

Abo-Verwaltung

Diese Funktion steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.

Benutzerbewertung

Dieses Thema (Erstellt einen authentischen Nebel mit GIMP) wurde insgesamt mit 4,3 von 5 Punkten bewertet.

*

Als registrierter Benutzer kannst du Artikel und Kommentare bewerten, Bilder zu Kommentaren anhängen, dich bei Neuigkeiten benachrichten lassen usw... Außerdem werden keine CAPTCHAs mehr angezeigt.

*…optional

Gurkenbier Mitglied seit etwa 6 Jahren Gurkenbier 93 Kommentare
vor etwa 4 Jahren

Ich bitte ständig um Hilfe!!!
Ein bischen konkreter wäre schön!

canatti Mitglied seit etwa 4 Jahren canatti 1 Kommentar
vor etwa 4 Jahren

Hallo bitte um Hilfe...!

daAndi1979 Mitglied seit etwa 4 Jahren daAndi1979 1 Kommentar
vor etwa 4 Jahren

Super Anleitung -- Danke --

afepple
vor mehr als 6 Jahren

Super Anleitung. Vielen Dank!

hufe92 Mitglied seit mehr als 8 Jahren hufe92 245 Kommentare
vor mehr als 7 Jahren

eine der besten lösungen für nebel die ich bis jetzt gesehen habe
jedoch finde ich, dass neben noch so ziehmlich das schwierigste ist was man bei gimp aber auch ps selber generieen kann

The_Scout
vor mehr als 7 Jahren

Sorry, dass ich mich erst jetzt wieder melde, hab mein Passwort verdaddelt :S
Also, bei Schritt 4, Seepferd, klickst du ganz einfach einmal auf das linke kleine Bildchen in der Ebenenanzeige, bei mir das rechte Fenster.

Verstanden? Wenn nicht, frag einfach nochmal.

seepferdchenXX Bewertung für diesen Artikel: 4/5
vor fast 8 Jahren

Hallo, super Tut! Der Nebel sieht tatsächlich echt aus, aber es hakt bei Schritt 4... Liegt vermutlich an meiner Unerfahrenheit, aber ich schaff das mit der Vordergrundfarbe nicht. Es fängt schoneinmal damit an, dass ich keinen weißen Rand sehe, wenn ich draufklick. Kann mir das irgendwer erklären, sodass es auch jemand wie ich versteht? Meinetwegen auch Klick für Klick, dann sind die Chancen nämlich relativ hoch, dass ich es schaff^^ Wäre ganz lieb ;) Danke schonmal im Vorraus.

lg

IGimpinatorI Mitglied seit fast 8 Jahren IGimpinatorI 1 Kommentar
vor fast 8 Jahren

einfach aber genial

Mohi Mitglied seit mehr als 9 Jahren Mohi 19 Kommentare
vor etwa 8 Jahren

*Falls alle drei Vermutungen NICHT stimmen...
Sorry, war nicht ganz bei der Sache, als ich das schrieb^^

Mohi Mitglied seit mehr als 9 Jahren Mohi 19 Kommentare
vor etwa 8 Jahren

@Jenny: So ohne weitere Informationen wird es auch schwierig dir zu helfen. Aber so auf die Schnelle fallen mir zwei Dinge ein, die möglicherweise dein Problem sein könnten:
1) Du hast die Ebene mit dem bunten Nebel UNTER der Ebene mit dem Foto erstellt. Lösung: Nebel-Ebene nach oben schieben.

2) Du hast die Ebene mit dem Nebel zwar über dem Foto erstellt, aber die Ebenen-Deckkraft auf 100% gestellt haben, so dass der Nebel das Foto komplett verdeckt. Lösung: Deckkraft runterschrauben.

3)Du hast den Nebel in der Ebene des Fotos erstellt. Lösung: Nebel in einer neuen Ebene erstellen.

Falls alle drei Vermutungen stimmen, schreibst du einfach nochmals.

Jenny
vor etwa 8 Jahren

Bei mir legt sich der bunte Nebel nicht über das Bild. Ich muss irgendwas zwischen Schritt 2 und 3 falsch machen, aber ich hab keine Ahnung was??

Jenny
vor etwa 8 Jahren

Bei mir legt sich der bunte Nebel nicht über das Bild. Ich muss irgendwas zwischen Schritt 2 und 3 falsch machen, aber ich hab keine Ahnung was??

The-Scout Mitglied seit etwa 8 Jahren The-Scout 4 Kommentare
vor etwa 8 Jahren

Sorry, ich hab gerade etwas bemerkt:
Im allerletzten Schritt heißt es "[...]beliebig drehen und verschieben[...]".

Das geht NICHT!!!

Man kann bei einem Quadratischen die Nebel-Ebenen um 90° und um 180° drehen. Ansonsten gehen NUR 180°!!!
Nochmals, ich bitte vielmals um Verzeihung!

The-Scout Mitglied seit etwa 8 Jahren The-Scout 4 Kommentare
vor etwa 8 Jahren

Sorry falls es das Tut schon gab, ich hab das I-Net durchforstet aber nichts in die Richtung gefunden!!!
Sonst hätte ich das Tut ja nicht erstellt, ich klaue nicht!
Würde ich das machen würde ich mir nur selbst schaden, deshalb Entschuldigung, falls es das schon gab!

Bellamy
vor etwa 8 Jahren

Hm irgendwie ist es genau das selbe wie im Wiki....Ich weiß nicht genau wieso, aber ich erkenne da den Trend, das hier immer mehr "auf neu gemachte/alt" Tutorials auftauchen.
Ich anstelle von Tobias wäre da Sauer. Und das Ergebniss ist deshalb "Besser" weil es andere einstellungen hat.

Ehrlich leute ich finde das nicht gut.

myke Mitglied seit fast 11 Jahren myke 22 Kommentare Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor etwa 8 Jahren

sehr gutes tutorial, weiter so!
mir persönlich gefällt dieses ergebnis besser als das im wiki vom gimpforum

Kiri Mitglied seit mehr als 11 Jahren Kiri 32 Kommentare Bewertung für diesen Artikel: 4/5
vor etwa 8 Jahren

Vielen Dank!
Genau das hatte ich gesucht! Super!

tobias
vor etwa 8 Jahren

Kommt mir sehr bekannt vor:
http://wiki.gimpforum.de/wiki/Nebel

Tschonni Mitglied seit mehr als 9 Jahren Tschonni 6 Kommentare Bewertung für diesen Artikel: 4/5
vor etwa 8 Jahren

nice tutorial!

man denkt schon gar nicht mehr daran, wie man sowas einfaches mit gimp machen kann und trotzdem anderen bzw. anfängern darstellen kann! weiter so, ich hoffe wir hören noch mehr von dir!

lg Tschonni