Jetzt registrieren · Passwort vergessen
RSS-/Atom-Feed identi.ca Twitter

Tutorial: GlowFX extreme

Verfasst von · Erstellt am 26 Jän 2010, zuletzt bearbeitet vor mehr als 7 Jahren CC BY-NC-Lizenz

Motivation

Dieses Tutorial wird den Grafik-begeisterten mit Sicherheit gefallen ;) Wir erstellen einen Glowing-Lines-Effect mit satten Farben und ordentlich Dynamik.

Tutorial-Details

  1. 1

    Legt ein neues Bild an: 1280×700 Pixel. Hintergrundfarbe: Schwarz.

    Zuerst erstellen wir uns die Basis einer glühenden Linie:

    - Neue transparente Ebene anlegen. Arbeitet nurn auf dieser Ebene (klickt sie an ddamit sie aktiv wird)
    - Nehmt das Pfade-Werkzeug, zieht eine exakt gerade Linie. Die Länge der Linie ist nicht so wichtig, hauptsache sie ist gerade und etwa so lang wie am Bild zu sehen.

  2. 2

    - Weiß als Vordergrundfarbe einstellen.
    - Klickt in den Werkzeugeinstellungen auf “Pfad nachziehen”: Kantenglättung deaktivieren und als Dicke 1px einstellen.
    - Lasst den Pfad noch aktiv. [Tipp: Falls der Pfad nicht mehr angezeigt wird könnt ihr ihn im Pfade-Dialog doppelklicken und so wieder aktivieren]

  3. 3

    - Erneut eine transparente neue Ebene anlegen.
    - Zieht den Pad erneut nach mittels “Pfad nachziehen”. Diesmal nehmt ihr allerdings 11 Pixel Dicke.

  4. 4

    - Drückt M um das Bewegenwerkzeug zu aktivieren – dadurch verschwindet der angezeigte Pfad.
    - Filter / Weichzeichnen / Gausscher Weichzeichner: 100px.

  5. 5

    Klickt im Ebenendialog rechts auf die Ebene mit der dickeren Linie und wählt “Nach unten vereinen”. Das verbindet die beidenen Linien-Ebenen miteinander auf einer einzelnen Ebene.
    - Wählt Ebene / Ebene automatisch zuschneiden.

  6. 6

    - Wählt jetzt das “Perspektivisch verzerren”-Werkzeug [drückt um es auszuwählen einfach SHIFT+P]

    - Zieht die beiden linken Ecken jeweils in die Mitte der linken Kante wie am Bild zu sehen.

  7. 7

    Jetzt solltet ihr eine links zusammengehende Linie mit einem leichten Schein haben. Damit das ganze auch rechts so zusammenfließt dupliziert ihr die Ebene, und spiegelt sie.

    - Ebene duplizieren.
    - Wählt das Spiegeln-Werkzeug [Shortcut: SHIFT+F] und drückt in die Ebene.
    - schiebt die duplizierte Ebene soweit nach rechts dass es direkt und unsichtbar an die erste Linie anschließt.

  8. 8

    - Wählt wieder “Nach unten vereinen” im Ebenendialog – danach sollte die Linie auf einer Ebene sein.

  9. 9

    Wir verwenden zum Kurven-erzeugen das IWarp-Tool.

    - Schiebt die Ebene etwa in die Mitte der Arbeitsfläche.
    - Ebene / Ebene auf Bildgröße, damit wir vollen Spielraum beim IWArp-Filter haben.

  10. 10

    - Dupliziert diese Ebene jetzt ca 3-4 mal.

  11. 11

    - Wählt Filter/ Verzerren / IWarp. Als Werte: “Bewegen” auswählen und 180-200 bei Radius und 0,10-0,20 bei Defrmierung einstellen.

    Arbeitet im Vorschaufenster und klickt dort links unterhalb der Linie hinein und bewegt sie nach rechts oben, dann entsteht eine schöne Kurve. Ihr müsst euch in diesem Schritt etwas spielen um eine schöne nicht allzugroße Schwingung hinzubekommen.

  12. 12

    Wählt eine weitere Ebenen aus und wiederholt den Schritt für alle Duplikate. Ziel ist, dass ihr immer etwas unterschiedliche Kurven erhaltet.

  13. 13

    Bewegt die Linien etwas auseinander.

  14. 14

    Blended nun die Hintergrundebene aus. Geht auf “Bearbeiten / Sichtbares kopieren” und “Bearbeiten / Einfügen als neue Ebene”. Bei mir heisst diese neue Ebene “Zwischenablage”.

  15. 15

    Schaut dass die neu eeingefügte Ebene aktiviert ist.

    Jetzt bringen wir etwas Dynamik in das Bild. Geht auf Filter / Weichzeichnen / Bewegungsunschärfe. Nehmt als Werte “Linear” und Länge: 170, Winkel: 0. Das ganze sollte nun etwa so aussehen:

  16. 16

    Dupliziert die verschwommene Ebene und wählt erneut denselben Filter, diesmal mit den Werten: 190 und Winkel: 40. Skaliert diese Ebene auf 150%. (Skalieren-Werkzeug nehmen und bei Prozent auf 150% stellen.) Schiebt die Ebene so hin, dass der graue Schleier über den Linien liegt.

  17. 17

    - Neue, transparente Ebene.
    - Nehmt das Verlaufswerkzeug. Stellt als Vordergrund-Farbe Schwarz ein. Im “Farbverlauf”-Dropdown stellt den Farbe nach Transparenz-Verlauf ein. Zieht dann von links einen Verlauf ins Bild – das sollte den linken Teil abdunkeln. Wiederholt das auch für die rechte Seite.

  18. 18

    - Neue Ebene anlegen.
    - Nehmt das Pinsel-Werkzeug und tragt einige Farben entlang der Linien auf. Nehmt mein Bild als Beispiel wie das aussehen sollte:

  19. 19

    Verwendet nun wieder den Bewegungsunschärfe-Filter. Winkel: 0 und etwa 200 Länge. Danach zeichnet ihr nochmal mittels Filter / Weichzeichnen / Gausscher Weichzeichner: 100px weich und stellt den Ebenenmodus der Ebene auf “Farbe”. Verschiebt die einzelnen Linien nun noch etwas. Ihr könnt auch einige Linien in der Deckkraft ändern wenn ihr wollt. Es soll ein scönes Gesamtbild entstehen.

    Speichert nun als XCF-Bild ab.

  20. 20

    Dupliziert das Bild jetzt, und vereint alle Ebenen indem ihr STRG+M drückt.

  21. 21

    Dupliziert die Hintergrundebene. Geht auf Filter / Weichzeichnen / Gausscher Weichzeichner: 10px. Stellt den Ebenenmodus dann auf “Abwedeln”.

  22. 22

    Als nächstes wollen wir den Teil in der Mitte noch etwas betonen.

    - Legt eine neue Ebene an. Wählt das Pinselwerkzeug und verwendet eine große weiche Pinselspitze und malt einen Punkt in der Farbe #b5edff in die Mitte. Stellt den Ebenenmodus auf “Nur aufhellen”.

  23. 23

    - Skalieren-Werkzeug auswählen und den Punkt etwas zusammenschieben (von oben und von unten).

  24. 24 Sawasdee_Font.zip

    Schreibt nun noch in einer sehr dünnen Schrift einen beliebigen Text in die Mitte und spiegelt ihn. Das verstärkt den Glow-Eindruck auch nochmal ein bisschen ;)

  25. 25

    Fertig ist euer Glowing-Lines Effekt den ihr prima auch als Wallpaper verwenden könnt.

  26. 26

    Und eine 2. Version die ebenfalls nach diesem Schema erstellt wurde! Ich hoffe das Tutorial hat euch gefallen ;)

Kommentare

Hier kannst du Kommentare, Fragen und Anregungen loswerden. Der Autor und die anderen Benutzer können deinen Beitrag sehen und darauf antworten.

Natürlich kannst du auch im Chat fragen.

Abo-Verwaltung

Diese Funktion steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.

Benutzerbewertung

Dieses Thema (GlowFX extreme) wurde insgesamt mit 4,9 von 5 Punkten bewertet.

*

Als registrierter Benutzer kannst du Artikel und Kommentare bewerten, Bilder zu Kommentaren anhängen, dich bei Neuigkeiten benachrichten lassen usw... Außerdem werden keine CAPTCHAs mehr angezeigt.

*…optional

Döner
vor mehr als 3 Jahren

gail

LKF Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor mehr als 5 Jahren

habe das Tutorial schon vor Ewigkeiten entdeckt und arbeite ab und zu immernoch mit dem Effekt.

mal als Anregung was damit so möglich ist:
http://www.lukasfritze.de

Vaylonn Mitglied seit mehr als 8 Jahren Vaylonn 57 Kommentare
vor mehr als 5 Jahren

Da ich nicht weiß, was du gemacht hast, kann ich nur raten.
So wie es aussieht, könnte die Pinselspitze zu groß eingestellt sein. Und der Ebenenmodus ist anscheinend auch nicht auf "Nur Aufhellen" gesetzt.
Möglicherweise mußt du noch die Deckkraft beim Pinsel verringern.
Du hast aber schon mit dem Pinsel auf eine neue, transparente Ebene gemalt?

Lukrez Mitglied seit mehr als 5 Jahren Lukrez 1 Kommentar Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor mehr als 5 Jahren

sehr gut, danke dem Autor :) es ist mir aber schritt 22 nicht gelungen. wie funktioniert das mit pinsel. das wurde alles hell. ich musste dann anders machen.

devvv Mitglied seit fast 12 Jahren devvv 1466 Kommentare
vor fast 7 Jahren

Falou: unter windows wird das fenster nicht größer, nur im linux-gimp. unter windows musst du kleinere werte nehmen!

Falou Mitglied seit fast 7 Jahren Falou 4 Kommentare
vor fast 7 Jahren

und uneigentlich?

nicosaurus98 Mitglied seit fast 8 Jahren nicosaurus98 12 Kommentare
vor fast 7 Jahren

eigentlich sollte die vorschau größer werden, wenn du das iwarp fensten größer machst, natürlich in die höhe und die breite

Falou Mitglied seit fast 7 Jahren Falou 4 Kommentare
vor fast 7 Jahren

nein tut sie nicht o:

nicosaurus98 Mitglied seit fast 8 Jahren nicosaurus98 12 Kommentare
vor fast 7 Jahren

dann zieh einfach das programmfenster größer die vorsau wird dann auch größer

Falou Mitglied seit fast 7 Jahren Falou 4 Kommentare
vor fast 7 Jahren

Windows XP

nicosaurus98 Mitglied seit fast 8 Jahren nicosaurus98 12 Kommentare
vor fast 7 Jahren

@falou
welches betriebssystem hast du

Falou Mitglied seit fast 7 Jahren Falou 4 Kommentare Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor fast 7 Jahren

Ich haenge bei Schritt Elf, weil mein Fenster zum Linie verschieben so klein ist, dass ich die Linie nicht mal sehe. Weiß jemand wie man dass größer stellt?

Fabio_91 Mitglied seit fast 7 Jahren Fabio_91 2 Kommentare
vor fast 7 Jahren

ich habe genau das gemacht was im tutorial gesagt wurde,aber irgendwie sind die farben bei mir nicht so kräftig ... was habe ich falsch gemacht?

Andreas
vor mehr als 7 Jahren

Das Tutorial ist echt nicht schlecht! Mein Ergebnis sieht leider nicht so schön aus, aber die Richtung hab ich verstanden!
Jetzt heißt es wohl testen, testen und testen ^^

Daniel Murk
vor mehr als 7 Jahren

mehr als 1000 Dank.
Das ist wirklich sehr nett.
Noch eine Frage, keine Ahnung wo das hin muss, wo kann man tutorials vorschlagen die man gerne hätte?
Das "S" mit dem Wasser, das der Teaser für den Text effektvoll in Szene gesetzt ist wäre ein Tutorial das mich brennend interessieren würde, da das ein Effekt ist der mir den Atem raubt.

Gruß

Daniel

devvv Mitglied seit fast 12 Jahren devvv 1466 Kommentare
vor mehr als 7 Jahren

Ich hab die Schrift (Sawasdee, Truetype Font) jetzt bei Schritt 24 angehängt, viel Spaß damit ;)

Daniel Murk
vor mehr als 7 Jahren

Danke erstmal,
Hab versucht den Font zu bekommen für Windoof (ich weiss dafür werden mich nun viele hier verurteilen, muss das jedoch in der arbeit benutzen) und keine chance das bekommt man nur als source und das programm mit dem man daraus schriften machen können soll stürzt schlichtweg ab :(
Dennoch danke erstmal

devvv Mitglied seit fast 12 Jahren devvv 1466 Kommentare
vor mehr als 7 Jahren

Daniel: Hab grad nachgeguckt - es ist eine freie Schrift namens "Sawasdee".

Daniel Murk
vor mehr als 7 Jahren

das mit der XCF wurde ja nun geändert, welche Schriftart ist das denn?
Wenn ich die XCF öffne und die Schrift anklicke bleibt das Schriftart Feld leer.
Welche Schriftart wurde verwendet.
Vielen Dank für die Mühen

Daniel Murk
vor mehr als 7 Jahren

Meine Emailaddresse ist Daniel_Murk@gmx.de
Für die XCF Datei.
Die Schriftart ist mir aber fast wichtiger, bitte diese schreiben welche das ist und am besten wo ich sie bekomme

Daniel Murk
vor mehr als 7 Jahren

Welche Schrift hast du verwendet und kannst du mir vllt mal die XCF Datei zuschicken?

Gruß
Daniel

asdsda
vor mehr als 7 Jahren

Noch was irgentwie passen sich die farben nicht in meine linien an also sie bleiben so wie ich sie afgetragen habe

XdSasd
vor mehr als 7 Jahren

Bei schritt 17 was ist das verlaufswerkzeug und wie stellt man das nach tranparenzverlauf ein

TekkiMekki Mitglied seit mehr als 7 Jahren TekkiMekki 16 Kommentare Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor mehr als 7 Jahren

Super Tutorial!!! Wenn man es einmal gerallt hat läuft es eig echt gut. danke!

TekkiMekki Mitglied seit mehr als 7 Jahren TekkiMekki 16 Kommentare
vor mehr als 7 Jahren

Okay vielen Dank für die schnelle Antwort =)
Ein Problem hab ich nur noch: Wenn ich bei Schritt 21 auf abwedeln umstelle, dann sieht das Bild total künstlich aus. Was kann man da machen?

devvv Mitglied seit fast 12 Jahren devvv 1466 Kommentare
vor mehr als 7 Jahren

Spiegeln: Text kopieren, Spiegeln-Werkzeug vertikal verwenden, an die richtige Stelle schieben, Deckkraft der gespiegelten Ebene ändern und eine Ebenenmaske hinzufügen, auf dieser Ebenenmaske einen Schwarz-Weiß-Verlauf über den Text ziehen :)

TekkiMekki Mitglied seit mehr als 7 Jahren TekkiMekki 16 Kommentare
vor mehr als 7 Jahren

Okay danke hat funktioniert! :)
Eine letzte Frage noch : Wie spiegel ich den Text?

TekkiMekki Mitglied seit mehr als 7 Jahren TekkiMekki 16 Kommentare
vor mehr als 7 Jahren

Okay danke hat funktioniert! :)
Aber jetzt habe ich noch ein Problem: wie schaffe ich es das beim iWarp so Wellen entstehen? Bei mir ist zwar eine Kurve, aber nicht mehrere auf einer Linie.

devvv Mitglied seit fast 12 Jahren devvv 1466 Kommentare
vor mehr als 7 Jahren

zieh die beiden punkte nicht zu weit zusammen, also nicht komplett - ich glaube sonst verschwindet die linie im nichts.

TekkiMekki Mitglied seit mehr als 7 Jahren TekkiMekki 16 Kommentare
vor mehr als 7 Jahren

Wenn ich Schritt 6 mache verschwindet bei mir die weiße Linie. Mach ich da was falsch?

jotied Mitglied seit mehr als 9 Jahren jotied 14 Kommentare Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor fast 8 Jahren

genau, und dann darfst du nur die Text-Ebene auswählen und auf der das Spiegeln-Werkzeug anwenden, bzw. auf einer Kopie, damit das Original auch bleibt.

fLayZee Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor fast 8 Jahren

Also ich meine, man geht auf Spiegeln, dann auf Farbverlauf, damit der Text circa bis zur Hälfte unsichtbar wird, oder?!

fLayZee Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor fast 8 Jahren

Hey, wie kann ich machen, das wenn ich einen bunten Hintergrund habe, und den Text spiegeln will, dass nur der Text gespiegelt wird und der Hintergrund sich nicht verändert?
Achja und 5 Sterne!

LKF
vor fast 8 Jahren

@AmoggPinky: hast du den Ebenenmodus auf "Farbe" gestellt?

Drunky
vor etwa 8 Jahren

Ich scheitere leider bei Schritt 2. Sobald ich auf "Pfad nachziehen" klicke, ändert sich meine Vordergrundfarbe zu schwarz. Wie kann ich das ändern?

Laicus Bewertung für diesen Artikel: 4/5
vor etwa 8 Jahren

wirklich, wirklich tolles tut alls einwandfrei nachvollziehbar und so!!

THX!

Harmageddon Mitglied seit etwa 8 Jahren Harmageddon 6 Kommentare
vor etwa 8 Jahren

Ich hab das ganze jetzt ein bisschen anders gemacht: Einfach gebogene Pfade gemacht, die dann verwischt/weichgezeichnet und eingefärbt. Da kam dann sowas raus.

Gregor Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor etwa 8 Jahren

ah welchen link muss ich den posten... naja neuer versuch^^

http://img689.imageshack.us/img689/6493/glowversuch4.jpg

hat aufjedenfall viel spaß gemacht =)!!

Gregor Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor etwa 8 Jahren

[URL=http://img689.imageshack.us/i/glowversuch4.jpg/][IMG]http://img689.imageshack.us/img689/6493/glowversuch4.jpg[/IMG][/URL]

LKF
vor etwa 8 Jahren

eigentlich garnichts =)
das passt schon, das sah bei mir auch so aus.
du kannst den strich vor dem Sumplizieren und Spiegeln mit dem "normalen" Skalierungswerkzeug noch n bischen in die länge ziehen wenn du möchtes, aber eig ist das genau das was erwünscht ist

Harmageddon Mitglied seit etwa 8 Jahren Harmageddon 6 Kommentare
vor etwa 8 Jahren

Bei mir kommt nach dem perspektivischen Verzerren immer sowas raus. Was mache ich falsch?

tamada
vor mehr als 8 Jahren

Hallo,

Ich scheitere schon beim ersten Schritt, ich kann den Pfad nicht nachziehen wenn er gerade ist, hab ich ihn jedoch umgeformt (Schlangenlinie o.Ä.) ist es mir möglich öÖ
Weiß eventuell einer Rat?

lg

LKF
vor mehr als 8 Jahren

Hey ihr,

ich einen meiner "Gows"-letzte Woche einem Dipl. Grafikdesigner gezeigt und der fand den voll cool =) DANKE nochmal für die Vorlage.
Und er hat mich gefragt ob ich dass auch auf nem weißen BG hinbekomme. Gestern kam mir Dann eine Idee. vor dem Zusammenfügen des Bildes auf Farb-ebene die Farben Invertieren und am Ende nochmal vom ganzen Bild (dann werden die Farben wieder "richtig" und der BG wird weiß)

ist wie ich finde ne spannende variation die man auch gut (vvlt sogar noch besser) anderswo einbauen kann (zB auf Visitenkarten)

LG

CreativeDaniel Mitglied seit etwa 10 Jahren CreativeDaniel 8 Kommentare Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor mehr als 8 Jahren

cooles tut ;)
hier mein ergebnis:

Nicolas S. Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor mehr als 8 Jahren

Also, die VG-F. war schon richtig.
Hmm.. dann muss ich einfach noch mal ein bisschen rumprobieren..

LKF
vor mehr als 8 Jahren

ja den fehler habe ich zu erst auch gemacht: da war derstrich dann schwarz, weil das die standard einstellung ist (VG: schwar HG weiß) - das musst du vorher tauschen

ich hänge mal meinen 2. Versuch an

romangebath Mitglied seit mehr als 9 Jahren romangebath 43 Kommentare
vor mehr als 8 Jahren

Vielleicht hast du die falsche Vordergrundfarbe eingestellt. Kann das sein?

Nicolas S. Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor mehr als 8 Jahren

Danke erstmal.

Auch wenn ich das mache, sehe ich keinen Strich.. :-( .
Hmm..

Bounce Mitglied seit etwa 9 Jahren Bounce 16 Kommentare
vor mehr als 8 Jahren

du musst die ebene auswählen dann einen pfad darauf zeichnen und auf "pfad nachziehen" gehen dann auf 1px einstellen die breite. wenn du das gemacht hast also den pfad nachgezogen ist da ein 1px strich dieser ist aber genauso dick wie der strich vom pfad deswegen ist er erst nichtsichtbar. also musst du den pfad einfach nicht sichtbar machen indem du z.b das pinselwerkzeug anwählst

ich hoffe das löst dein problem

mfg bounce

Nicolas S. Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor mehr als 8 Jahren

Hallo,

erstmal tolles Tutorial.
Leider scheitert es schon an Schritt 2 bzw. 3.
Obwohl ich die jwlg. Ebene ausgewählt habe, wird kein Strich nachgezeichnet (bzw. er ist nicht sichtbar).

OS: Win7

Vielleicht kann mir ja jemand helfen :-) .
Danke!

romangebath Mitglied seit mehr als 9 Jahren romangebath 43 Kommentare
vor mehr als 8 Jahren

bitte gerne B-)

LKF
vor mehr als 8 Jahren

Jepp klaro,
vielen lieben dankeschön

romangebath Mitglied seit mehr als 9 Jahren romangebath 43 Kommentare
vor mehr als 8 Jahren

1. Du kopierst die schriftebene
2. Du spiegelst die Kopie vertikal
3. Du bewegst die Kopie ein bisschen unter die Originalschrift
4. Du machst eine Ebenenmaske, und machst einen schwarz-weiß Verlauf von unten nach oben (schwarz unten). Das lässt die Schrift verblassen!

Hoffe das war verständlich! ;)

LKF
vor mehr als 8 Jahren

Des Tutorial ist echt schön.
Ich hab nur ne frage zu der Schrift: Wie kann ich diese spiegeln und den verblassungs-efekt machen?
Danke schonmal

Viktoria Haslauer Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor mehr als 8 Jahren

Muss man die Ebenen verankern?
Bei mir wird der Pfad nie ausgemalt, es bleiben immer nur die grünen Markierungen :(
Wie geht das?

Pitbull1996 Bewertung für diesen Artikel: 4/5
vor mehr als 8 Jahren

ich hänge bei Schritt 6 fest dort krieg ich keine gerade Linie wie im Schaubild raus ´( hab Version 2.6.8 ) kann mir einer helfen?
Bei mir macht der die Ebe´ne zuklein und ich ´hab keine ahnung wie ich das machen soll bin no´ch nicht so erfahren srry!
Aber trotzdemTop Bild sehr schöne Idee!;)

romangebath Mitglied seit mehr als 9 Jahren romangebath 43 Kommentare
vor mehr als 8 Jahren

Danke ;)

devvv Mitglied seit fast 12 Jahren devvv 1466 Kommentare
vor mehr als 8 Jahren

hi! ja, das ist die aktuelle entwicklungsversion. das "skin" ist das "darkroom"-systemthema von ubuntu 9.10. hoffe damit ist alles klar bzw geklärt ;)

romangebath Mitglied seit mehr als 9 Jahren romangebath 43 Kommentare
vor mehr als 8 Jahren

Naja er hat oben angegeben, die Version 2.7 zu benutzen, also die Zwischenversion. Aber ich habe die auch (allerdings schon länger nicht upgedated) und die sieht nicht so aus. Ich könnt mir vorstellen, dass er nen skin verwendet

Bounce Mitglied seit etwa 9 Jahren Bounce 16 Kommentare
vor mehr als 8 Jahren

Ist es nicht so, dass devv die Testversion des neuen Gimps benutzt wo halt das Programm nur aus 1 Fenster besteht? korrigier mich devv falls das nicht stimmt :D

Gil
vor mehr als 8 Jahren

Ja Stimmt.
Der Autor hier hat ja dieses Tut ja auch schon mit 2.7 gemacht ist mir aufgefallen ;D. Wenn man Linux benutzt kann man da wohl i.was einstellen oder so, aber für Windows müssen wir wohl noch warten müssen xD

romangebath Mitglied seit mehr als 9 Jahren romangebath 43 Kommentare
vor mehr als 8 Jahren

:-O
Schande über mich. xD Sorry ich hab doch glatt geantwortet, ohne oben auf einen Screenshot zu gucken!
Naja dann hat sich das ja jetzt wohl erledigt. Mit der nächsten Version soll ja standardmäßig alles in einem Fenster sein. Würd ich persönlich auch besser finden. Dann bleibt nur noch abzuwarten, wann die neue Version kommt. ;-)

Gil
vor mehr als 8 Jahren

@romangebath:
Danke für die schnelle Antwort :D
Also, das mit den Docks wusste ich schon.. wenn ich in das Dock in ein anderes ziehe usw. dann habe ich doch immer noch mind. 3 Fenster (Hauptfenster, Werkzeugkasten und die Docks..). Der Autor dieses Tutorials hat aber alles in einem Fenster. Guck mal seinen ersten Screenshot - da hängt alles i.wie zusammen..
Also ich hab dann noch ein bisschen gegooglet und bin auf Gimpshop und das Plug-In "deweirdifier" gestossen, dieses scheint aber nicht mit der v2.6 kompatibel zu sein, weil ich bekomm trotzdem 3 Fenster.. :(

romangebath Mitglied seit mehr als 9 Jahren romangebath 43 Kommentare
vor mehr als 8 Jahren

Das ist ganz simpel.
Du gehts im Menü auf Fenster -> Andockbare Dialoge -> suchst dir deine raus und klickst ihn an -> nun ziehst du die Schrift unter der Titelleiste (Also von der Titelleiste eine Zeile abwärts) per Drag and Drop auf ein beliebiges anders Dock, z.B. den Ebenendialog.

Kleiner Tipp: Wenn du das auf die Schrift eines anderen Dialogs ziehst, erhältst du Registerkarten. Möchtst du die Dialoge untereinander, dann ziehst du ihn an den unteren Rand des Docks. Du siehst anhand des Rahmens, wo er hinverschoben wird. Der Rahmen muss dann ganz flach sein.

Gil Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor mehr als 8 Jahren

Hallo zusammen!
Erstmal: Richtig gutes Tut. Vielen Dank.
Ich hab eine Frage: Wie hast du dein Gimp so hinbekommen, dass die Werkzeuge, Ebenen, Verlauf etc. alles in einem Fenster ist. Ich benutz mein Gimp in den Standardeinstellungen, und mich regen diese Extra-Fenster für Werkzeuge etc auf.
Wie bekomme ich das so hin wie du? :D

Simon Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor mehr als 8 Jahren

Oh Gott..
Echt tolles Tutorial, wollte das auch nachmachen, aber bei JEDEM Tutorial mit IWarp faile ich so hart.. frustrierend..

SpEcIeS Mitglied seit fast 10 Jahren SpEcIeS 133 Kommentare
vor mehr als 8 Jahren

@ Jay-T, hast du versucht den Deformationsradius kleiner zu stellen? Mir war er nämlich auch etwas zu groß.

Nomad Mitglied seit mehr als 8 Jahren Nomad 1 Kommentar Bewertung für diesen Artikel: 4/5
vor mehr als 8 Jahren

Echt super Tut.

Sehr gut gemacht.

Habe auch mal ein Bild gemacht

mfg Nomad

Jay-T
vor mehr als 8 Jahren

ich bekomme bei iwarp einfach keine so wellenförmigen dinger hin,des scheint mir i wie unmöglich <

devvv Mitglied seit fast 12 Jahren devvv 1466 Kommentare
vor mehr als 8 Jahren

klar doch ;) gefällt vielleicht auch einigen da als wallpaper :P

SpEcIeS Mitglied seit fast 10 Jahren SpEcIeS 133 Kommentare Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor mehr als 8 Jahren

hehe, kaum hier veröffentlicht, schon auf gnome-look.org zu sehn :D

SpEcIeS Mitglied seit fast 10 Jahren SpEcIeS 133 Kommentare
vor mehr als 8 Jahren

Ich kam endlich auch dazu dieses Tutorial nachzumachen. Nochmal, gute Arbeit, devvv. ;)

Allerdings sind mir noch einige kleine Rechtschreibfehler aufgefallen, auf die ich gern aufmerksam machen würde. (einfach Korrekturlesen, zum einzeln Aufzählen sind es zu viele :P)

m.f.g SpEcIeS

devvv Mitglied seit fast 12 Jahren devvv 1466 Kommentare
vor mehr als 8 Jahren

man muss sich bei dem tutorial jedenfalls schon stark mit der "post"-production befassen denke ich. da kann man viel rausholen ;)

reesearchme Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor mehr als 8 Jahren

Sehr schönes Tutorial...
Freu mich immer über eure Arbeit hier!
http://img718.imageshack.us/img718/2032/glowt.jpg
[URL=http://img718.imageshack.us/i/glowt.jpg/][IMG]http://img718.imageshack.us/img718/2032/glowt.jpg[/IMG][/URL]

...but reesearchme @ http://reesearchme.tumblr.com/

Stefan Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor mehr als 8 Jahren

Echt gut gemacht

devvv Mitglied seit fast 12 Jahren devvv 1466 Kommentare
vor mehr als 8 Jahren

Sunvers: Füge mal alle Ebenen zusammen und geh zB auf Farben / Farbton & Sättigung. Schieb den Sättigungsregler nach rechts - dann werden die Farben satter.

Danach folge den Schritten 21 bis zum Ende ;)

Hoffe das hilft!

LG,
devvv

Sunvers Mitglied seit mehr als 8 Jahren Sunvers 3 Kommentare
vor mehr als 8 Jahren

Hallo, hab mich mal angemeldet ;) ... hänge bei schritt 18-19 ... mein Bild ist i-wie einfach zu lasch, obwohl ich grelle farben genommen und sie auch voll über die linien gezogen habe. Hoffentlich weiß jemand worann das liegt
Hier mein Bild bei Schritt 18-19

SpEcIeS Mitglied seit fast 10 Jahren SpEcIeS 133 Kommentare
vor mehr als 8 Jahren

Schön, wieder ein neues Tutorial zu sehen. Und dann auch noch das hier. Nach sowas in der Art habe ich schon lange gesucht! :D

Creative Daniel
vor mehr als 8 Jahren

echt nen cooler tut! habs gleich mal probiert...

lg

Trashhero Mitglied seit etwa 9 Jahren Trashhero 4 Kommentare
vor mehr als 8 Jahren

vllt hast du auch die linie gemacht, aber die is so dünn das man das mit der auswahl nicht sieht

Mfg

Rainer
vor mehr als 8 Jahren

Hallo Katie, bestimmt hast du die neue Ebene nicht angewählt. Den Fehler hab ich auch gemacht.
Gruß Rainer

Katie
vor mehr als 8 Jahren

Die Ergebnisse die ihr hier präsentiert sehen alle ganz toll aus!

Ich wollte mich auch grade an dem Tut versuchen... Leider hakt es bei mir schon ganz am Anfang...
Ich habe ein neues Bild angelegt, bin auf "ebene hinzufügen" --> "transparent" gegangen und habe mit dem pfade-werkzeug eine grade linie gezogen.
hab weiß als VG-Farbe eingestellt und bin auf Pfad nachziehen gegangen. als Px hab ich 1 angegeben und hab das Häkchen bei der Kantenglättung rausgenommen.
Wenn ich das bestätige tut sich nur leider nichts... kein nachgezogener pfad da... der pfad ist immernoch aktiv aber ohne weiße linie...

Hat jemand ne Idee was ich da falsch gemacht habe?

Noch n kleiner Hinweis: Ich bin relativ 'unerfahren' in Sachen Gimp. ab schon mehrere Tuts ausprobiert, auch welche mit höherer schwierigkeitsstufe und bis jetzt hats eigentlich immer geklappt... :-(

Freu micf auf ne Antwort!! :-)
Katie

Trashhero Mitglied seit etwa 9 Jahren Trashhero 4 Kommentare
vor mehr als 8 Jahren

ja beim IWarp war ich i-wie unfähig hab das nicht hinbekommen :D

devvv Mitglied seit fast 12 Jahren devvv 1466 Kommentare
vor mehr als 8 Jahren

mit dem verbiegen-filter hab ich es auch probiert... das problem war bei mir, dass die kurven dann zu verpixelt waren, das war beim IWarp nicht der Fall, deswegen hab ich dann diesen genommen

Trashhero Mitglied seit etwa 9 Jahren Trashhero 4 Kommentare
vor mehr als 8 Jahren

Wollte mich auch mal bedanken!
Habe es nicht mit Iwarp gemacht sondern mit Filter/Verzerren/Verbiegen hier mein ergebnis.

zero Mitglied seit mehr als 9 Jahren zero 2 Kommentare
vor mehr als 8 Jahren

Möchte mich auch für das schöne Tutorial bedanken!

HostedDinner Mitglied seit fast 9 Jahren HostedDinner 46 Kommentare
vor mehr als 8 Jahren

Sehr schön! Kann man als Hintergrund verwenden
Hier ist mein Ergebnis

devvv Mitglied seit fast 12 Jahren devvv 1466 Kommentare
vor mehr als 8 Jahren

danke für die vielen positiven kommentare ;)

@ sim: die schrift heisst sawasdee (ich glaube eine standardsschrift von ubuntu)

Sunvers
vor mehr als 8 Jahren

Ich finde es ein wenig krass schwer ^^ mein ergebnis ist so grauenhaft häslich ^^ die linien sind nicht konstant ... sie sind mal dick, mal dünn, die farben leuchten zu krass .... ^^ also die stufe des tuts muss auf 3 o. 4 hoch ... meiner meinung nach, weil einfach ist es leider nicht ... aber gute idee ... wens bei mir auch net klappt
lg sunvers

hufe92 Mitglied seit mehr als 8 Jahren hufe92 245 Kommentare
vor mehr als 8 Jahren

sher geil

ps:bal nen neues von mir!!! ("Weltuntergangsscenarion")

sim
vor mehr als 8 Jahren

hey toller beitrag eine frage welche schriftart hast du bei deinem tut benutzt?

Manuel68
vor mehr als 8 Jahren

Super immer wieder klasse. Werde das für mein Twitterhintergrund nachbauen.

devvv Mitglied seit fast 12 Jahren devvv 1466 Kommentare
vor mehr als 8 Jahren

jop, das geht ohne probleme auch. ich war mir nur nicht sicher ob das in gimp 2.6 schon dabei war ;)

MichaBe Mitglied seit fast 9 Jahren MichaBe 14 Kommentare
vor mehr als 8 Jahren

Hey, kleiner Tipp: Schritt 14: Einfach im Ebenendialog rechtsklick und dann "neu aus Sichtbarem", dann müsste das ganze auch funktionieren

MichaBe Mitglied seit fast 9 Jahren MichaBe 14 Kommentare
vor mehr als 8 Jahren

Echt gutes Tutorial, sowas hab ich gesucht. Ich stell mir grad ein paar neue Hintergründe für meinen Bildschirm zusammen. Das hier lässt sich garantiert auch verwenden.
LG, MichaBe

eek
vor mehr als 8 Jahren

Sieht echt gut aus...

jotied Mitglied seit mehr als 9 Jahren jotied 14 Kommentare
vor mehr als 8 Jahren

ist wirklich ganz brauchbar.
was man nicht alles mit den ebenen-modi machen kann, herrlich.
danke für das tut, wegen mir könnte jeden Tag ein neues kommen ;) weiter so.

hab mich mal probiert:

Nigel
vor mehr als 8 Jahren

Klasse. Schön, nützlich, brauchbar. Ein Gimpusers.de / devvv Tutorial wie ich es mag.

Danke dafür und natürlich: weiter so ;-)

greetz Nigel

romangebath Mitglied seit mehr als 9 Jahren romangebath 43 Kommentare
vor mehr als 8 Jahren

Sieht sehr schön aus. Es ist immer gut solche Techniken zu kennen, mit denen man solche Effekte hinbekommt...

Nooster Mitglied seit mehr als 8 Jahren Nooster 1 Kommentar
vor mehr als 8 Jahren

Cool :)

Das Ergebnis sieht schonmal klasse aus. Werde das in den nächsten Tagen mal versuchen.