Jetzt registrieren · Passwort vergessen
RSS-/Atom-Feed identi.ca Twitter

Tutorial: Haare und feine Haarsträhnen freistellen

Verfasst von · Erstellt am 15 Nov 2008, zuletzt bearbeitet vor fast 6 Jahren CC BY-NC-Lizenz

Motivation

Es gibt viele Arten der Freistellung von Objekten - für feine Details wie Haarsträhnen gibt es eine Technik, die sich dafür sehr gut eignet. Die Technik ist vor allem für Portrait-Fotos gedacht die ein eintönige Hintergrundfarbe haben. In diesem Tutorial zeige ich euch wie man feine Details (aller Art) mittels aufwändiger Ebenenmaske freistellt.

Tutorial-Details

  1. 1

    Wie schon im Einleitungstext geschrieben eignet sich diese Freistellungstechnik vor allem bei Haaren oder beim Austauschen eines Himmels.

    Am Bild sieht man deutlich die feinen Haarteile und den matten Grauhintergrund.

  2. 2

    Was wir nun machen wollen ist eine besonders detaillierte Ebenemaske zu erstellen die alle feinen Haardetails enthält.

    Dazu müssen wir erstmal eine Kopie der HG-Ebene erstellen:

    Klickt auf den Ebene duplizieren-Button im Ebenendialog oder drückt einfach STRG+UMSCHALT+D.

  3. 3

    Der folgende Schritt ist essentiell: Wir werden die Farbe der Ebene mittels genauer Farbreduzierung entfernen. Der beste Weg dazu führt über den Kanalmixer:

    - Farben / Komponenten / Kanalmixer

  4. 4

    Hier klickt ihr nun “Monochrom” an damit beim Klick auf OK ein Graustufenbild entsteht.

  5. 5

    In der Vorschau seht ihr bereits dass das Bild keine Farben mehr hat.

    Nun ist es wichtig dass wir einen besonders guten Kontrast zwischen Hintergrund und den Haaren von Jessica Alba bekommen. Hierzu muss man bei jedem Bild andere Einstellungen herausfinden – es gibt keine Universaleinstellung. Deshalb ist es wichtig, dass ihr besonderes Augenmerk auf die feinen Haarteile legt. Versucht diese so gut wie möglich hellgrau zu bekommen, während der HG (in unserem Fall das Grau) dunkeler oder zumindest gleichgrau bleibt. Es muss nicht perfekt sein, da wir im nächsten Schritt noch Feinanpassungen vornehmen.

    Die Schwierigkeit dabei ist, dass die feinen Details der Haare NICHT mit dem Hintergrund verschwimmen dürfen. Es macht nichts wenn das Bild körnig wird oder wenn das Gesicht komisch aussieht wie auf dem Bild zu sehen ist. – Es geht NUR um die Haare.

    Ich habe hier die Rottöne verstärkt (bietet sich an weil die Haar viel Rot beinhalten und diese dadurch heller werden), gleichzeitig habe ich die Blautöne weiter abgedunkelt um den Hintergrund nicht im gleichen Maße aufzuhellen. Den Grünanteil habe ich etwas erhöht. Im Grünkanal liegen oft Details und Kontraste dadurch heben sich die Haare noch ein bisschen besser vom HG ab.

  6. 6

    Mein Bild sieht nun so aus:

  7. 7

    Als nächstes malen wir die Teile weiß an, die keine besondere Freistellung beötigen – also sprich – den gesamten Hautteil und die Haarteile bei der kein HG durchscheint.

    - Pinselwerkzeug nehmen
    - große Pinselspitze einstellen (relativ hart mit einem etwas weichem Rand)
    - weiße Vordergrundfarbe wählen
    - Teile anmalen

    Tipp: für die Stelle links unten (Haut der Schulter) nehmt ihr am besten eine ganz harte Pinselspitze. Überhaupt ist es immer gut unterschiedliche Spitzen zu kombinieren.

    Nun beginnt ihr mit dem Anmalen der Teile die ohnehin keine Freistellungsdetails beinhalten sollen. Ihr könnt da schnell und grob drübermalen.

    Mein Bild sieht nun so aus:

  8. 8

    Wir passen nun die Grautöne des Bildes noch sehr genau an.
    In diesem Schritt ist es nun wichtig den Hintergrund komplett schwarz zu machen, während die Haare annähern weiß werden sollen. Bedenkt, dass im folgenden Schritt alles was nun weiß wird sichtbar ist und alles was schwarz ist transparent wird.
    Zum Anpassen verwenden wir:

    - Farben / Werte.

    Hier habt ihr bei Quellwerte 3 Dreiecke die verschiebbar sind. Der Verlauf von Schwarz nach Weiß stellt die Grautöne eures Bildes dar. Wenn ihr den linken Regler in richtung Mitte schiebt werden die dunklen Grautöne noch näher ans Schwarz geschoben und umgekehrt beim rechten Regler. Der mittlere Regler dient der Feinanpassung. Damit könnt ihr die verbleibenden Grautöne mehr zum Dunklen oder zum Hellen hin beeinflussen.

    Durch meine Einstellungen seht ihr schon in der Vorschau, dass die hellen Haare weißer geworden sind – während der HG dunkle wurde.

  9. 9

    Nun haben wir also eine perfekt angepasste Graustufen-Ebene die nun angeben soll welche Teile transparent und welche sichtbar werden sollen.

    Nun müssen wir eine Ebenenmaske anlegen und die Graustufen von dieser Ebene dorthin kopieren.

  10. 10

    - Auswahl / Alles (oder STRG+A drücken)
    - Bearbeiten / Kopieren (oder STRG+C drücken)
    - HG-Ebene aktivieren
    - Rechtsklick im Ebenendialog: “Ebenenmaske hinzufügen” (Weiß)

  11. 11

    - Klickt die kleine weiße Fläche im Ebenendialog neben der HG-Ebene an um sicher zu stellen dass ihr auf der Maske arbeitet und nicht direkt am Bild.

    - Bearbeiten / Einfügen (oder STRG+V)

    Wichtig: Jetzt befinden sich das Eingefügte in einer schwebenden Auswahl. Drückt nun den “Verankern”-Button im Ebenendialog (2. Button von rechts). Euer Ebenendialog sollte nun so aussehen:

  12. 12

    Klickt nun das Augensymbol der Graustufenebene darüber weg – und schwupps – sollten ihr die Details der Haare auf transparentem HG sehen.

  13. 13

    Nun wollen wir noch einen neuen HG einfügen und letzte Anpassungen vornehmen.

    Speichert den Wald-Hintergrund (Link dzu ist am Anfang des Tutorials) und geht auf Datei / Als Ebene öffnen und wählt das Bild aus.

    Danach sollte es im Bild als eigene Ebene aufscheinen. Schiebt die Wald-Ebene nach ganz unten (im Ebenedialog).

  14. 14

    Nahezu perfekt – aber es geht noch etwas besser: Denn wenn ihr näher hinzoomt seht ihr noch ein bisschen was vom ursprünglichen grauen Hintergrund.

    Das können wir mit weiteren Feinanpassungen im Werte-Filter verbessern:

    - Wählt die Ebenenmaske aus (im Ebenendialog draufklicken)
    - Farben / Werte

    Nun wollen wir, dass das Grau das bei den Haarspitzen noch dunkler – somit durchsichtiger – wird. Deshalb schiebe ich den linken Regler in die Mitte. Die Auswirkungen könnt ihr gleich am Bild sehen und somit gut anpassen!

    Ich hoffe ihr hattet Spaß an diesem Tutorial ;)

    Hinweise zu weiteren Verbesserungen:

    - Ihr könnt auf der Ebenenmaske mit hell/dunkelgrauen Pinseln arbeiten um weitere Verbessungen im Detail zu machen, um beispielsweise einzelne nicht so schöne Teile wegzubekommen.

    - Mit dem Verschmieren-Werkzeug könnt ihr einzelne Haarsträhnen mit dem Hintergrund besser verschmelzen lassen und harte Übergänge entfernen.

Kommentare

Hier kannst du Kommentare, Fragen und Anregungen loswerden. Der Autor und die anderen Benutzer können deinen Beitrag sehen und darauf antworten.

Natürlich kannst du auch im Chat fragen.

Abo-Verwaltung

Diese Funktion steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.

Benutzerbewertung

Dieses Thema (Haare und feine Haarsträhnen freistellen) wurde insgesamt mit 4,6 von 5 Punkten bewertet.

*

Als registrierter Benutzer kannst du Artikel und Kommentare bewerten, Bilder zu Kommentaren anhängen, dich bei Neuigkeiten benachrichten lassen usw... Außerdem werden keine CAPTCHAs mehr angezeigt.

*…optional

devvv Mitglied seit mehr als 10 Jahren devvv 1463 Kommentare
vor mehr als 2 Jahren

Hi, ja das stimmt, klar. Man kann es auch umgekehrt machen und am Ende invertieren ;)

Allerdings darf man nicht vergessen, dass das menschliche Auge mehr Details in den hellen Grautönen wahrnimmt, als in dunklen. Deswegen wird meistens so gearbeitet, dass das Objekt das freigestellt wird möglichst früh weiß mit hellen Grautönen gemacht wird (und nicht schwarz und dunkle Grautöne + am Ende invertieren). Man kommt so an bessere Ergebnisse bei den feinen Details!

Undertaker Mitglied seit etwa 3 Jahren Undertaker 8 Kommentare
vor mehr als 2 Jahren

Ja, na klar - bin da wohl zwei Buchstaben weiter gerutscht^^

Vaylonn Mitglied seit mehr als 6 Jahren Vaylonn 54 Kommentare
vor mehr als 2 Jahren

Hallo Undertaker. Ich vermute stark es sollte "Oft ist der Hintergrund..." heissen. Oder?
Grüße.

Undertaker Mitglied seit etwa 3 Jahren Undertaker 8 Kommentare Bewertung für diesen Artikel: 4/5
vor mehr als 2 Jahren

Schönes Tutorial, aber hätte da noch eine Anmerkung:
Ost ist der Hintergrund auch heller als die Haarfarbe. Dann sollte man meiner Meinung nach, darauf bauen, die Haare schwarz und den Hintergrund immer weißer zu machen (also genau gegenteilig wie im Tutorial beschrieben). Bei Schritt 9 dann einfach Farben -> Invertieren und dann weiter wie beschrieben.

Wenn man sich in GIMP ein wenig auskennt, ist es kein Problem, darauf zu kommen, aber gerade Anfänger könnten damit ihre Probleme haben. Sonst sehr gut gelungen!

MFG Undertaker

Du plaisir
vor mehr als 2 Jahren

Vielen Dank , ich habe mein Spaß gehabt
Merci

Lea
vor mehr als 3 Jahren

Am Ende hatte ich ein paar Probleme, weil bei Schritt 12 irgendwie nicht das ausgeschnittene Bild mit transparentem HG übrig blieb, sondern der HG mit ausgeschnittenem Bild - Aber das sehr ordentlich und so, wie gewollt :D
Habe dann das Originalbild noch einmal drunterkopiert, die entstandene Lücke ausgewählt, die Auswahl invertiert, und den HG vom Ori weggelöscht. Selbst ist die Frau.

Dennoch herzlichen Dank für die tolle Anleitung, alleine wäre ich soweit nicht gekommen!

Clemi Mitglied seit mehr als 4 Jahren Clemi 12 Kommentare
vor etwa 4 Jahren

Bei verschieden farbigen HG kann man den Zauberstab benutzen, ihn ganz niedrig auf etwa 6-10 einstellen. Dabei immer auf Addition der Auswahl klicken.

Ist der HG mit der Farbe der Haare (J.Alba Tutorial) ähnlich, kann man versuchen den Farbton des Bildes zu verändern. Wenn man Glück hat, ist danach die Differenz der Farbtöne des HG und der der Haare etwas größer.

devvv Mitglied seit mehr als 10 Jahren devvv 1463 Kommentare
vor etwa 4 Jahren

sowas ist sehr schwierig freizustellen... ich würde da wahrscheinlich händisch einzelne schwer freistellbare strähnen auf einer ebenenmaske anmalen... kommt aber immer auf das ausgangsbild an.

LoveGuitars Mitglied seit etwa 4 Jahren LoveGuitars 1 Kommentar
vor etwa 4 Jahren

Ich habe das Problem, dass der Hintergrund nicht einfarbig ist und die Person verschiedenfarbige Strähnen auch am Rand hat. Kann mir da irgendjemand weiterhelfen?

Heegerli Mitglied seit etwa 7 Jahren Heegerli 2 Kommentare Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor mehr als 4 Jahren

Da Tutorial ist ja schon etwas älter (Jessica ist auch älter geworden :-)). Aber weil ich nicht so oft freistelle und praktisch inmer wieder von vorne anfangen muß ist diese Tutorial immer wieder meine erste Adresse.
Deshalb die volle Punktzahl.

hufe92 Mitglied seit etwa 7 Jahren hufe92 245 Kommentare
vor mehr als 4 Jahren

Sehr schwierig mit dem Kanalmixer, da sie eine ähnliche Farbe haben... Zauberstabwerkzeug ist dann auch schwierig...
würde eventuell mit mühsamer arbeit das freie auswahl werkzeug verwenden

Kriegshuhn
vor mehr als 4 Jahren

Hallo, ich habe ein Problem mit dem Kanalmixer, und zwar haben die Haare sowie der Hintergrund eine sehr ähnliche Farbe (beides rot-orange), gibt es dennoch eine Möglichkeit, sie voneinander zu trennen?

LG und Danke

starsnake Mitglied seit fast 8 Jahren starsnake 10 Kommentare
vor fast 5 Jahren

@cedrik
und was wäre dieser einfachere Weg ?
Lass uns an Deinen Erkenntnissen teilhaben.
Ich meinte übrigens den Post ganz unten mit dem vorherigen Tutorial dieses Autors, wo er eine etwas andere Technik der Kontrasterhöhung verwendet hat.

starsnake Mitglied seit fast 8 Jahren starsnake 10 Kommentare Bewertung für diesen Artikel: 4/5
vor fast 5 Jahren

Komme erst jetzt drauf.
Wirklich besser als das im Post über mir andere Tutorial, das doch am Ende etwas unpräzise war.
Gute Handhabbarkeit. Gute Hinweise auf die wichtigen Dinge. Habs mit dem Jessica Alba Bild auf Anhieb nachvollzogen.
So sollen Tutorials sein.
Danke für diese wirklichen guten Tutorials mit den Ebenenmasken. Das sind Dinge, auf die man nicht so auf Anhieb kommt.

gruß

Cedrik Mitglied seit etwa 5 Jahren Cedrik 6 Kommentare
vor fast 5 Jahren

Hey, das geht auch bissl einfacher ^,^ Ich habe bissl versucht und hab es in einen einfachenren weg gefunden :) Aber trodztdem nice gemacht :)

MaryD
vor etwa 5 Jahren

Das mit den Ebenen ist geregelt.
Fenster/Kürzlich geschlossene Docks

MaryD
vor etwa 5 Jahren

Tschuldigung, ich meine natürlich, dass ich die Version 2.6.11 installiert habe.
...
*erscheint

MaryD
vor etwa 5 Jahren

Ich weiß nicht warum, aber mein "Ebenen"-Fenster erscheint nicht. Ich habe die Version 2.6.10 und habe deswegen 2.2.11 installiert, jedoch erscheitn sie immernoch nicht?! Deswgeen arbeite ich ohne. Naja, ich stecke bei Schritt 10 fest "HG aktivieren". wie denn? Und ich glaub weiter komm ich auch schlecht ohne Ebenen-Fenster. Was tun?

redforce Mitglied seit mehr als 10 Jahren redforce 230 Kommentare
vor etwa 5 Jahren

wenn du etwas genauer schreiben würdest was nicht funktioniert wäre es leichter dir zu helfen!

Mochi
vor etwa 5 Jahren

Ich scheitere immer an Punkt 11 und ich weiß einfach nicht wieso...

Moku
vor mehr als 5 Jahren

Danke. Tut hat super funktioniert. Wir haben sogar beide die gleiche graue Stelle behalten. XD Egal. Dankeschön!

devvv Mitglied seit mehr als 10 Jahren devvv 1463 Kommentare
vor mehr als 5 Jahren

machst du genau dieses tutorial hier oder hast du ein eigenes bild? bei letzterem müssen die regler natürlich anders sein. ziel ist, dass du die haardeteils möglichst weiß hinbekommst und den hintergrund möglichst schwarz hast. dukannst (wenn das nciht ganz optimal funktioniert) auch mit dem Pinsel nachhelfen und einige Stellen anmalen!

no-delivery
vor mehr als 5 Jahren

hi, ich hab ein riesen problem:

schritt nr 8 funktioniert bei mir nicht!
ich habe gimp 2.
wenn ich die dreiecke genau so verschiebe wie du, wird der HG bei mir heller, nicht dunkler. wenn ich die regeler allesamt nach rechts schiebe, wird der hg schwarz. die haare verschwimmen dann aber mit dem hg!? weiß jemand, wo mein fehler liegt?

devvv Mitglied seit mehr als 10 Jahren devvv 1463 Kommentare
vor mehr als 5 Jahren

Danke, freut mich, dass es geklappt hat!

Carola Mitglied seit mehr als 5 Jahren Carola 1 Kommentar Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor mehr als 5 Jahren

Sicherlich auch für blutige Anfänger sehr gut erklärt. Die einzelen Schritte sind nachvollziehbar und führen zum gewünschten Ziel.

cadbac
vor fast 6 Jahren

Dieses Tutorial hat alle meine Probleme, die mit dem Freistellen von Haaren zusammenhingen, gelöst. Vielen Dank für diese perfekte Anleitung!

Stephan Mitglied seit fast 6 Jahren Stephan 6 Kommentare
vor fast 6 Jahren

Hat sich erledigt nach weiteren 2 std. rumexperimentieren hat endlich gekalppt

Stephan Mitglied seit fast 6 Jahren Stephan 6 Kommentare
vor fast 6 Jahren

ich verzweifel bald, woran kann es liegen das ich selbst nach dem 3. versuch alles neu angefangen den “Verankern”-Button wie in schritt 11 nicht klicken kann, der ist bei mir grau hinterlegt? :( *heul*

hufe92 Mitglied seit etwa 7 Jahren hufe92 245 Kommentare
vor fast 6 Jahren

ja:
wenn du in deine ebenenmaske guckst siehst du, dass fast alles grau ist
und da grau gleich halb durchsichtig ist ist es nur teilweise zu sehen
deine ebenenmaske sollte eigentlich nur schwarz weiß sein

Stephan Mitglied seit fast 6 Jahren Stephan 6 Kommentare
vor fast 6 Jahren

Hallo kann mir wer anhand des Anhangs wer sagen warum bei mir auf dem endresultart Jessica Alba nur so schwach zu sehen ist ?

Ispera Mitglied seit etwa 6 Jahren Ispera 2 Kommentare
vor fast 6 Jahren

... oder wenn die Figur im Vordergrund eine nahezu ähnliche Farbe hat wie der Hintergrund... Da hab ich auch Probleme mitm freistellen...

Ispera Mitglied seit etwa 6 Jahren Ispera 2 Kommentare
vor fast 6 Jahren

Kann mir vielleicht auch mal noch jemand nen Tipp geben, wie man am besten etwas freistellen kann, wenn der Hintergrund unteschiedlich hell ist und verschiedene Farben hat?

Hefalump
vor fast 6 Jahren

Habe mit der Methode ganz gute Ergebnisse erzielt. Aber wie bekommst Du die Schatten der Haare auf dem HG weg?

hufe92 Mitglied seit etwa 7 Jahren hufe92 245 Kommentare
vor fast 6 Jahren

am besten ist sowieso das foto vor nem greenscreen ^^
hat nur nicht jeder

PG-543 Mitglied seit etwa 6 Jahren PG-543 14 Kommentare
vor fast 6 Jahren

Das ist bei einem 3D-Editor wie zum Beipiel Blender sogar nicht einmal nötig,
weil man mit Blender sogar die Bilder auch mit transparenten Hintergrund abspeichern kann.

Nos619 Mitglied seit mehr als 7 Jahren Nos619 30 Kommentare
vor fast 6 Jahren

Eine weitere Anwendungsmöglichkeit:
wenn man Objekte in einem 3d Editor gerendert hat und sie mittels screenshot in Gimp einfügen will, hilft dieses tut wirklich gut weiter :)

devvv Mitglied seit mehr als 10 Jahren devvv 1463 Kommentare
vor etwa 6 Jahren

pixelart: viel handarbeit... aber richtig gute ergebnisse erzielt man nicht wirklich... leider. aber am besten ist alle typen von masken (quick mask, ebenmaske) zu kombinieren mit unterschiedlichen deckkräften

hufe92 Mitglied seit etwa 7 Jahren hufe92 245 Kommentare
vor etwa 6 Jahren

ich stell generell mit ebenenmaske frei
eigentlich recht simple
braucht nur seine zeit bei ungeübten

PixelArt Mitglied seit etwa 6 Jahren PixelArt 47 Kommentare Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor etwa 6 Jahren

Ja, wenn ich Fotos im studio mache, ist das Freistellen auch kein Thema, bei einfarbigen Hintergründen.
Mich würde interessieren, wie mache ich das am besten, wenn ich ein Foto habe, wie hier z.B. das fertige Foto.
Da habe ich noch nichts gefunden.

LG Uwe

lisa Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor mehr als 6 Jahren

ist nicht schlecht echt toll

Rainer Klute Bewertung für diesen Artikel: 4/5
vor mehr als 6 Jahren

Ich habe die Funktion Werkzeuge ? Auswahlwerkzeuge ? Vordergrundauswahl genutzt, um den weiß zu malenden Bereich einfacher zu bestimmen. Von der Auswahl ziehe ich manuell die kritischen Bereiche (Haare) wieder ab und färbe den Rest per Füllfunktion weiß.

frog Mitglied seit mehr als 6 Jahren frog 83 Kommentare Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor mehr als 6 Jahren

Hi devvv,
super erklärt, war für mich gut verständlich.
Mein neues Wissen werde ich auch privat nutzen können.
Thx, Gruß,
frog

GimpTheBest
vor fast 7 Jahren

Hi! Super Tut, hast du noch einen Tipp für das anmalen mit dem Pinsel? Danke

gimpaholic
vor fast 7 Jahren

hmm bin irgendwie unbegabt für das.. xD
hat funktioniert, aber nicht sehr schön =D
jedenfalls danke fürs tut.
mein ergebnis:

Harry
vor fast 8 Jahren

...a feine Gschicht! ;-)

War auf der verzweifelten Suche nach einer Möglichkeit mehrere Fahrräder freizustellen. Und die Speichen sind ja fast schon Haare... *gg*

Danke, funzt Klasse. Obendrein wenn man beim Fotografieren auf einen einigermaßen gleichmäßigen Hintergrund geachtet hat!

RnBChecker Mitglied seit fast 8 Jahren RnBChecker 2 Kommentare
vor fast 8 Jahren

uuuppss wie peinlich..typisch die Anfänger und neulinge..sag mal devvv,kannst du oder die anderen personen für Photoshop2 umformelieren?

devvv Mitglied seit mehr als 10 Jahren devvv 1463 Kommentare
vor fast 8 Jahren

hmm, könnte eventuell daran liegen dass wir das Programm gimp verwenden und du photoshop ;) dort ist das alles natürlich ein bisschen anders.

RnBChecker Mitglied seit fast 8 Jahren RnBChecker 2 Kommentare
vor fast 8 Jahren

Hey
danke für den super tut!!
das hatte ich schon lange gebraucht..
ich hab ein kleines problem undzwar
1. Ich habe PS2 und kam bei mancheren abschnitten nicht weiter
2.Ich versteh nicht soo viel von diesen fachlichen Wörtern,die da angeschrieben sind.
3.Könnte man es nicht ein Video tut machen oder für mich oder die anderen es anders zu formulieren.?
Ich will mich nicht beschweren aber ich versteh manchere sachen net sry!

Christopher
vor fast 8 Jahren

Pencil, Du kannst die s/w-Kopie des Bildes doch einfach invertieren, oder meinst Du etwas ganz Anderes?

Pencil
vor fast 8 Jahren

HI! Super gutes Tut!
Ich habe eine Frage: Ich bekomme es bei Dunkeln Haaren einfach nicht hin... Ich bleib da schon bei Schritt 5 hängen, kann mir jemand helfen?

LG
Pencil

Dirk Mitglied seit etwa 10 Jahren Dirk 114 Kommentare
vor etwa 8 Jahren

@Kiri: Hellikeit und Temperatur kannst du über „Farben ? Helligkeit und Kontrast“ und über „Farben ? Kurven“ oder „Farben ? Farbabgleich“ anpassen. An der Lichtrichtung wirst du hingegen nichts ändern können.

Kiri Mitglied seit fast 10 Jahren Kiri 32 Kommentare
vor etwa 8 Jahren

Super Tut! Werde ich gleich mal ausprobieren.
Was mich noch interessieren würde: Wie kriegt man es hin, dass HG und Person (im Beispiel: Wald und Jessica) die "gleiche" Beleuchtung haben (Helligkeit, Temperatur, Lichtrichtung etc). Da bin ich bisher gescheitert und habe noch nichts "Gescheites" hingekriegt. Hab leider kein Beispiel zur Hand

Dirk Mitglied seit etwa 10 Jahren Dirk 114 Kommentare
vor etwa 8 Jahren

Das Problem bei „Farbe zu Transparenz“ ist, dass es auf das gesamte Bild angewendet wird. Man muss vorher also sowieso erst einen Bereich auswählen, da ist das so imho zwar etwas aufwändiger, liefert im Endeffekt aber ein besseres Ergebnis – Soweit ich sehe sogar besser als das erste diesbezügliche Tutorial.

belex24 Mitglied seit etwa 10 Jahren belex24 3 Kommentare
vor etwa 8 Jahren

Hi devvv!
Cooles Tut!
Frage: Wäre bei dem homogenen HG nicht Farbe > Transparenz flotter oder war der Kontrast zu den Haarspitzen zu schwach?

:) lg belex24

Eraser Mitglied seit fast 10 Jahren Eraser 221 Kommentare
vor etwa 8 Jahren

Hey,
super variante - die kann man sehr gut gebrauchen. Zwei kleine Tippfehler hab ich gefunden...

...Augensymbol der Gruastufenebene...
...Wald-Hintergrund (Link dzu ist ...

Ansonsten natürlich supper! Einen Himmel hab ich z.B. schon oft austauschen wollen...

Gruß,
der verschollene Eraser

devvv Mitglied seit mehr als 10 Jahren devvv 1463 Kommentare
vor etwa 8 Jahren

hi dirk! ich dachte mir schon dass so eine frage evtl. kommt. aber es ist eigentlich ein neues tutorial weil es eine neue technik verwendet ;)

es gibt mehrere optionen und kombinationen die ebenenmaske zu erstellen. die ebenenmaske ist ja nur der endschritt, die vorbereitung ist da das wichtige daran.

es ist in diesem fall eine ganz andere vorbereitungstechnik und am besten man kennt alle möglichkeiten und kann sie bei bedarf kombinieren bzw ausprobieren.

die hochpass-variante verfolgt das prinzip der kontrastunterscheidung anhand von kantenerkennung und diese hier ist auf feine abstimmung der graustufenebene mittels farbkanalmixer ausgelegt. mit dieser methode kannst du beispielsweise auch gut einen himmel austauschen, mit der hochpass-methode würde man sich da schwer tun!

ich hoffe das bringt ein wenig licht ins dunkel ;)

lg,
bernhard

Dirk Mitglied seit etwa 10 Jahren Dirk 114 Kommentare
vor etwa 8 Jahren

Du hast den Kanalmixer statt dem Farbkurven-Dialog genommen, aber was ist sonst noch vom technischen her anders?

http://www.gimpusers.de/tutorials/highpass-freistellen.html

Aber natürlich schön, alte Tutorials mal aktualisiert zu sehen ;)