Jetzt registrieren · Passwort vergessen
RSS-/Atom-Feed Twitter

Ubuntu 10.10: Hardware-Beschleunigung (OpenCL) für Anwendungen

Von um 2010-10-03 23:51:47 +0200, zuletzt aktualisiert vor etwa 9 Jahren. CC BY-NC-Lizenz

Ubuntu 10.10 unterstützt erstmals OpenCL, eine offene Sprache, mit der auf parallele Prozessoren, z.B. eben die von der Grafikkarte, zugegriffen werden kann. Somit können die Shader-Einheiten der Grafikkarte von normalen Anwendungen genutzt werden. Multimedia- und Bildverarbeitungsprogramme sind die perfekten Kandiaten für diese Optimierung, die oft auch einfach als “Hardwarebeschleunigung” bezeichnet wird.

Wenn man die proprietären Nvidia-Treiber installiert (das geht mir ein paar Klicks), werden auch CUDA (die Nvidia-Harewarebeschleunigungs-API)- und OpenCL-Unterstützung installiert. [Informationen über ATI/fglrx werden noch benötigt, bitte kommentieren falls ihr welche habt!]

Es gibt jetzt auch ein Paket für PyOpenCL namens python-pyopencl, mit dem Entwickler über Python auf OpenCL zugreifen können.

Das heißt, dass zukünftigen GIMP-Plugins, die in Python geschrieben werden, auf OpenCL- und Hardware-Beschleunigung zugreifen können, was extreme Geschwindigkeitsgewinne (tausend Mal schneller und mehr) bringen könnte. Wir warten schon gespannt, ob/wann solche Plugins erscheinen werden…

Zum Schluss noch eine Beispielausgabe des PyOpenCL-Benchmark-Skripts:

python /usr/share/doc/python-pyopencl/examples/benchmark-all.py
Execution time of test without OpenCL:  14.9085888863 s
===============================================================
Platform name: NVIDIA CUDA
Platform profile: FULL_PROFILE
Platform vendor: NVIDIA Corporation
Platform version: OpenCL 1.0 CUDA 3.1.1
---------------------------------------------------------------
Device name: GeForce 9300M GS
Device type: GPU
Device memory:  255 MB
Device max clock speed: 1450 MHz
Device compute units: 1
Execution time of test: 0.0199275 s
Results OK

Kommentare

Hier kannst du Kommentare, Fragen und Anregungen loswerden. Der Autor und die anderen Benutzer können deinen Beitrag sehen und darauf antworten.

Natürlich kannst du auch im Chat fragen.

Abo-Verwaltung

Diese Funktion steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.

*

Als registrierter Benutzer kannst du Artikel und Kommentare bewerten, Bilder zu Kommentaren anhängen, dich bei Neuigkeiten benachrichten lassen usw... Außerdem werden keine CAPTCHAs mehr angezeigt.

*…optional

deif
vor etwa 9 Jahren

@devvv
das ist ja eben das schöne an OpenCL. Falls keine GPU verfügbar, wird die Berechnung auf der CPU durchgeführt. dies funktioniert dank dem LLVM-backend, der code (welcher für die GPU gedacht ist) wird erst zur laufzeit architekturspezifisch (GPU oder CPU) kompiliert und dann ausgeführt. :)

devvv Mitglied seit etwa 13 Jahren devvv 1471 Kommentare
vor etwa 9 Jahren

mich würde interessieren ob es eine art CPU-fallback gibt wenn keine gpu-shader-einheiten verfügbar sind... das wäre sicher eine schöne programmier-ersparnis ;)

SpEcIeS Mitglied seit etwa 11 Jahren SpEcIeS 133 Kommentare
vor etwa 9 Jahren

Das finde ich höööööööööchst interessant :) Wäre schön, wenn man das mit der Zeit in alle Teile von Gimp einbauen würde (z.B. ab Version 3.2 oder so, aber früher ist immer besser^^), denn riesige weiche Pinsel können auch mit meiner 2x3ghz CPU nicht immer schnell genug der Maus folgen D: