Jetzt registrieren · Passwort vergessen
RSS-/Atom-Feed identi.ca Twitter

Tutorial: Nebelschwaden

Verfasst von · Erstellt am 28 Jän 2008, zuletzt bearbeitet vor mehr als 7 Jahren CC BY-NC-Lizenz
Nebelschwaden

Motivation

Ein Tutorial, das zeigt wie ihr Nebelschwaden erstellt und sie auf ein Hintergrundbild legt.

Tutorial-Details

  1. 1

    Neue Ebene mit den Größen, welches das mit Nebel zu bedeckende Bild hat, erstellen (Hintergrundfarbe Weiß). Am besten nehmt ihr irgendwas gerendertes, da man dort den Nebel vor und hinter die z.B. Person legen kann und dadurch ein besserer Effekt entsteht. Nun nehmt ihr das Verlaufswerkzeug und stellt im Modus auf “Unterschied”. Als nächste zieht ihr einige Verläufe, wobei ihr darauf achtet, dass ihr schöne helle und dunkle Flächen habt, in etwa so:

  2. 2

    Als nächstes dupliziert ihr die Ebene ca. 4 mal. Wir fangen bei “Hintergrund-Kopie#3” an. Wählt die Ebene aus, geht auf Filter/ Verzerren/ IWarp. Spielt ein wenig mit dem Werkzeug herum, ich habe zuerst mit Deformierungssradius von 20 im Uhrzeigersinn, dann mit Radius 27 gegen den Uhrzeigersinn schöne Wirbel erstellt. In etwa so:

  3. 3

    Danach im Ebenen-Modus auf “Nur Aufhellen” klicken (wie ihr es bei den folgenden Ebenen auch machen werden)

  4. 4

    Das gleiche bei allen anderen Ebenen auch machen. Also immer andere Wirbel aber die gleiche Vorgehensweise. Und nicht vergessen den Ebenen-Modus auf “Nur Aufhellen”, zu stellen. Bei der letzten Kopie, also “Hintergrund-Kopie” hab ich den Ebenen-Modus auf “Weiche Kanten” gestellt. Einfach rum probieren, es kommt oft was gutes raus. Am Ende könnte es in etwa so aussehen:

  5. 5

    Nun fügt ihr das Bild zusammen (STRG+M drücken oder Bild / Bild zusammenfügen) und falls euch manche Bereiche noch nicht so gut gefallen einfach nochmal mit dem IWarp drübergehn. Danach geht ihr auf Farben/ Helligkeit/Kontrast und testet was euch am besten gefällt. Bei mir wars Helligkeit: -25, Kontrast: 12. Also Kontrast erhöhen und Helligkeit ein wenig senken. Es sieht dann so aus:

  6. 6

    Jetzt die Ebene nochmal duplizieren, das “Farbe-Auswählen”-Werkzeug benutzen und auf eine dunkle Stelle klicken. Den ausgewählten Bereich mit Strg+X entfernen. Die “Hintergrund-Kopie” könnt ihr euch jetzt auf euer anderes Bild rüberziehen. Dupliziert sie ein paar mal. Als nächtes spielt ihr euch ein bisschen rum. Z.B. legt ihr die “Hintergrund-Kopie” hinter die Person schraubt die Deckkraft ein wenig runter, bei der anderen schneidet ihr einen Teil raus Skaliert ihn und Spiegelt ihn und schon habt ihr eine “neue” Schwade die ihr über die Person legt (Deckkraft reduzieren). Falls ihr zu glatte übergänge vom ausschneiden habt einfach Verschmieren und danach mit dem Weichzeichnen-Tool rüberfahren. Einfach ausprobiren…!!
    Das Endergebnis könnte zum Beispiel so aussehen:

  7. 7

    Wenn ihr euch Mühe gebt wird es noch besser als das Bild. Aber ich bin jetzt müde und geh pennen°° – Viel Spass beim Nachmachen

    grezz *marhol

Kommentare

Hier kannst du Kommentare, Fragen und Anregungen loswerden. Der Autor und die anderen Benutzer können deinen Beitrag sehen und darauf antworten.

Natürlich kannst du auch im Chat fragen.

Abo-Verwaltung

Diese Funktion steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.

Benutzerbewertung

Dieses Thema (Nebelschwaden) wurde insgesamt mit 3,2 von 5 Punkten bewertet.

*

Als registrierter Benutzer kannst du Artikel und Kommentare bewerten, Bilder zu Kommentaren anhängen, dich bei Neuigkeiten benachrichten lassen usw... Außerdem werden keine CAPTCHAs mehr angezeigt.

*…optional

Jule122
vor mehr als 6 Jahren

also ich hab schon viele tuts durchgearbeitet und war bis jetzt auch immer zufrieden auch wenn ich nicht immer alles verstanden hab da ich noch Anfänger bin, aber das tut hab ich von anfang an nicht kapiert. Schon die einführung war für mich unverständlich. Für mich war das nicht wirklich hilfreich.

staboooo
vor fast 7 Jahren

sry, aber leider totaler Müll. Du gehst nicht einmal auf die Transparenz der Qualmebenen ein bzw. erklärst nicht, auf welche Weise später die Figur (Soldat) sichtbar wird -.-.
Für Anfänger sind vllt. die Bildung von Nebel/Wolken etc. interessant, fürs anfertigen eines solchen Bildes reicht dein Tut leider überhaupt nicht aus.

ArtistChampion Mitglied seit etwa 8 Jahren ArtistChampion 17 Kommentare Bewertung für diesen Artikel: 1/5
vor mehr als 7 Jahren

Ich finde es ist ein schlechtes tutorial, vorallem weil der Einstieg nicht verständlich ist, ich zitiere: Neue Ebene mit den Größen, welches das mit Nebel zu bedeckende Bild hat, erstellen (Hintergrundfarbe Weiß). Am besten nehmt ihr irgendwas gerendertes, da man dort den Nebel vor und hinter die z.B. Person legen kann und dadurch ein besserer Effekt entsteht."

- Soweit ich es verstehe soll man hier einfach ein bereits vorhandenes Nebelbild so verändern das es unrealistischer aussieht? Das Endprodukt wirkt auf mich nicht gut. Meiner Meinung ist dieses Tutorial unnötig!

Bouinx Bewertung für diesen Artikel: 4/5
vor etwa 8 Jahren

Hey, gutes Tutorial..

Nur verstehe Schritt 1 auch nicht.

Wie macht man diesen Wirbel ?
Also bevor man mit IWarp das verschmiert und verdreht.. ?

Gokar Mitglied seit etwa 8 Jahren Gokar 13 Kommentare Bewertung für diesen Artikel: 2/5
vor etwa 8 Jahren

Hallo,

das Endergebnis sieht interessant aus.

Aber das Tutorial ist schlecht gemacht.
Zumindest der Einstieg.

Tutorial heisst für mich, dass ich schrittweise
begleitet werde bei etwas neuem von dem ich
im Normalfall keine Ahnung habe.

Hier fällt es einem schon schwer beim ersten
Schritt einzusteigen, da der Weg zu diesem
nicht erklärt ist.

Schade..

mascho Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor mehr als 8 Jahren

also ich finds geil.. oder ?

Charly Bewertung für diesen Artikel: 4/5
vor mehr als 8 Jahren

Ein paar info's fehlen noch, die ich selbst herausfinden musste, aber sonst ein sehr gutes tut.

hop3a
vor mehr als 8 Jahren

sehr genial... nicht ganz einfach, aber das ergebnis kann sich sehen lassen... auch wenn ich die letzten schritte übersprungen habe und ein normales foto benutzt habe... die variationsmöglichkeiten sind da ja unendlich... :D

marhol Mitglied seit etwa 11 Jahren marhol 11 Kommentare
vor fast 9 Jahren

danke =)

Defighter9
vor fast 9 Jahren

Geiles TuT!

und geiles Alienware-Design

marhol Mitglied seit etwa 11 Jahren marhol 11 Kommentare
vor fast 9 Jahren

an Katrina:

schau soch mal das erste bild an. nicht nur sschimpfen...
-_-

Katrina
vor fast 9 Jahren

Auch wieder viel zu schwer.
"Benutze das Verlaufswerkzeug uns stelle Unterschied ein".
Wie soll das gehen?
Wo?
Warum wird das nicht genauer erklärt und veranschaulicht?

Baum
vor fast 9 Jahren

@ Jannik: Das ist richtig, so muss das am Anfang aussehen :D Ich weiß gar nicht, was du hast :S

Baum
vor fast 9 Jahren

@Steff: Einfach die verschiedenen Ebenen die du jetzt im Reiter haben solltest (die duplizierte/n) über und unter die Bild-Ebene schieben. Alles was darüber ist, wird im Vordergrund gezeigt; Alles was darunter ist, wird "hinter" dein Bild geschoben.
Das Problem mit einem fertigen Bild ist, dass es keinen Vorder- oder Hintergrund gibt. Schiebst du also eine Ebene unter die Ebene des Bildes, verschwindet sie einfach dahinter. Du könntest dir eventuell dein Bild zurechtschneiden (zB mit dem "Personen freistellen" Tutorial, wenn es sich um ein Foto von dir oder einer Person handelt). Die zurechtgeschnittene Ebene (also nur noch die Person) kopierst du dann, machst ein neues Bild mit schwarzem Hintergrund, das groß genug ist, um dein Bild komplett zu überdecken. Auf diese Hintergrund-Ebene fügst du dann dein Bild (-> Deine Person) ein. Wichtig: Nicht die Ebenen vereinen! Jetzt kannst du einige deiner verschiedenen Nebelschwaden zwischen die Personen-Ebene und die Hintergrund-Ebene schieben, die restlichen ganz nach oben im Reiter. Somit hast du einige vor der Person, andere Dahinter.
Man könnte auch mit einer Ebenenmaske arbeiten, aber das ist glaub ich noch komplizierter x)

Ich hoffe ich konnte helfen.

PS: Wenn ich jetzt wüsste wie ich anhänge machen könnte, würd ich mein Bild auch posten :P Gutes Tut!

Steff
vor etwa 9 Jahren

ok, nach einigen frustschreien und rumprobieren hab ichs bis zu dem punkt hinbekommen 5ebenen und ein hintergrundbild zu haben, das mit der transparenz und so hat auch ganz gut geklappt (hab kein "fertiges gerendertes bild als vorlage also musste ein stinknormales foto herhalten) was ich noch nicht hinbekommen hab is die geschichte mit dem davor und dahinter platzieren, jetz hab ich ein total zugerauchtes bild von mir aber keine idee wie ich nen teil davon hinter mich bekomm, oder geht das nur mit besagten fertigen renderbildern, und wenn ja wie mach ih so eins bzw wie hab ich mir so ne datei vorzustellen, welche endg.etc)*gg ps: bin auh absoluter neuanfänger in sachen gimp mit ein bisschen experimentiererfahrung im photoshop..

Wanted_00 Mitglied seit mehr als 9 Jahren Wanted_00 3 Kommentare
vor mehr als 9 Jahren

Ich hab auch mal ein bissl rumgespielt:D Der effekt an sich ist eig. sehr schön...

Jannik Mitglied seit mehr als 9 Jahren Jannik 17 Kommentare
vor mehr als 9 Jahren

Ich habs aufgegeben mit diesem Tut.

Funktioniert einfach nicht.

Enweder liegts bei mir, an meinem GIMP (Ist zwar die neuste Version), oder daran, dass es nicht so gut erklährt ist.

Das Ergebnis würde aber nicht schlecht aussehen.
Obwohl der Soldat scheisse aussieht...

Trotz dem, super gemacht, marhol.

Jannik Mitglied seit mehr als 9 Jahren Jannik 17 Kommentare
vor mehr als 9 Jahren

Bei mir funktioniert Schritt 1 nicht.

Ich bring nur volgendes in Stand:

Was mach ich fallsch???

DonZappala
vor mehr als 9 Jahren

ich hab da mal 2fragen,
1., bei mir sieht das nich so aus wie
auf dem ersten bild, ich hab den
verlauf richtig eingestellt, etc, aber
ich bekomm da mer 'ne art schabrett
bei raus als ein wirres durcheinander!
2., kann des sein, das des sehr rechen
intensiv ist?? mein PC hätte sich
dabei fast gekillt! und das ergebniss
iss nichmal im ansatz verwertbar...

hoffe mal, das ihr mir da helfen könnt^^
mfg, der Don^^
ich benutze die aktuellste version von Gimp, auf linux, falls es was mit der version zu tun hat^^

ldsh
vor fast 10 Jahren

ähm frage zu verschmieren
ich kann sen modus net umstellen ..
wie geht das dass die moudleiste net mehr grau ist ..,. find nirgens was

Seb
vor etwa 10 Jahren

"Am besten nehmt ihr irgendwas gerendertes,"

erm? gerendertes? etwa bei Filter render oder wie?!

Clown
vor etwa 10 Jahren

Ich hatte es zu 99% fertig, als sich GIMP aufgehangen hat.

marhol Mitglied seit etwa 11 Jahren marhol 11 Kommentare
vor mehr als 10 Jahren

lol. ich hab den comment unter mir gemeint. ich hab das tut ja gemacht. aber thx
grüße

deni664
vor mehr als 10 Jahren

Dafür, das es so schnell geht und relativ einfach ist, finde ich das Tut sehr gut. Außerdem kann man damit auch tolle effekte erziehlen, wenn man etwas mit der Transparenz herumspielt.
Und bevor ihr jemanden als noob abstempelt: Macht's besser!

marhol Mitglied seit etwa 11 Jahren marhol 11 Kommentare
vor mehr als 10 Jahren

noob.

Nick
vor mehr als 10 Jahren

Sieht äußerst unecht aus. Echten Nebel verwenden und Soldaten rausradieren. Geht schneller und ist realistischer.

rauchmeister
vor mehr als 10 Jahren

hi
also ich versuche schon die längste zeit das mitn rendern hinzubekommen ich weiß aba nu das ma da auf filter>render gehen muss und dann weiß i net weiter kann ma da einer helfn?

marhol Mitglied seit etwa 11 Jahren marhol 11 Kommentare
vor mehr als 10 Jahren

ähh ich meinte eigentlich einen fertigen render. und nicht filter.... naja wie auch immer.

Derda
vor mehr als 10 Jahren

Hey.. Also bei mir hat's ganz gut hingehauen. Aber die ersten Schritte sind ein wenig schwer zu verstehen, wenn man kompletter Neuling ist. Damit meine ich, dass natürlich die ganzen Schritte erklärt sind, aber wenn man einfach nicht weiss, was Rendern ist, weiss man auch nicht, dass man da auf Filter > Render etc. gehen muss. Das wäre allerdings der einzige Verbesserungsvorschlag für komplett unwissende ;)
Gruß

Tianshi Mitglied seit mehr als 10 Jahren Tianshi 2 Kommentare
vor mehr als 10 Jahren

hay,danke jetzt klappt es,abe rich hab ein 2tes problem bei schritt 6 oder besser gesagt ich versteh schritt 6 einfach nicht,könnte in jemand nochmal genau erklären?
danke im vorraus =)
mfg Tianshi

Bellamy Mitglied seit etwa 11 Jahren Bellamy 130 Kommentare
vor mehr als 10 Jahren

Hey Tianshi
du must erst den Farbverlaufs modus auf Unterschied stellen. Schau die mein Bild an ich habe es dir mal mit Pfeil und allem eingezeichnet. Wenn du das eingestellt hast und mehrmals ins Bild zeichnest (Farbverlauf anwendest) dann kanns werden;)
Im übrigen kannst du auch auf das "schritt Bild" klicken meisten kann man da die Antwort schon finden.

Tianshi Mitglied seit mehr als 10 Jahren Tianshi 2 Kommentare
vor mehr als 10 Jahren

hallo,also mein problem liegt bei schritt eins,bei mir kommt da nich son wirbelzeugs bei raus sondern einfach nur weiss und schwarz,gkt euch mal mein bild an dan wisst ihr was ich mein
mlg

marhol Mitglied seit etwa 11 Jahren marhol 11 Kommentare
vor mehr als 10 Jahren

Wenn ihr euch Mühe gebt wird es noch besser als das Bild. Aber ich bin jetzt müde und geh pennen°° - Viel Spass beim Nachmachen
ich glaube das sagt ja, dass ich mir bei dem bild keine mühe gegeben habe, aber ich wollter nur die schritte erklären... ich versteh dein problem nich so ganz. wenn es bei dir auch draufgeklatscht aus sieht dann fehlt dir halt die übung. naja schade... die hauptsache is js dass die schritte allegut erklärt und übersichtlich sind. was du daraus machst ist deine sache....

Eraser Mitglied seit mehr als 11 Jahren Eraser 221 Kommentare
vor mehr als 10 Jahren

Hey,
als Tipp! Man muss die Farben überlagern! Reine Transparenz reicht nicht.
Nebel hat die Farbe vom Hintergrund und umgebungslicht.

Spiel einfach mal mit den Modis (Bildschirm, Extrahieren, Wert, Farbe,...) und ein paar Lichteffekten.

Gruß,
E

Bellamy Mitglied seit etwa 11 Jahren Bellamy 130 Kommentare
vor mehr als 10 Jahren

@Ooo: Es kommt immer darauf an was der Nutzer aus Tutorials macht wenn du Tranzparnten Nebel willst dann mach dir doch welchen mit Gimp ist das doch leicht... Schau dir mal das Bild von Eraser an ist doch ziemlich Tranzparent, der Nebel über dem Gesicht, oder? Ändere doch bei den Nebelebenen die du über das Bild legst die Deckkraft...:) Kreativ sein!!

Ooo
vor mehr als 10 Jahren

Find ich nicht so interesant... obwohls eigentlich ganz nützlich aussieht...für das was ich vorhabe aber dieser "nebel" gefällt mir überhaupt nicht das sieht aus wie drauf geplatscht... ich finde nebel sollte transparent sein..

Bellamy Mitglied seit etwa 11 Jahren Bellamy 130 Kommentare
vor mehr als 10 Jahren

Schick, schick durchaus etwas; was sich nutzen lässt.
danke für die mühe;)

marhol Mitglied seit etwa 11 Jahren marhol 11 Kommentare
vor mehr als 10 Jahren

ok falls noch jemand fragen hat helfe gerne. wa an diesem abend ziemlich müde und habs recht schnell gemacht. also falls etwas unverständlich ist einfach rühren.

sixpack Mitglied seit mehr als 11 Jahren sixpack 31 Kommentare
vor mehr als 10 Jahren

Wow Eraser sieht supi aus.

Gruss Six

Eraser Mitglied seit mehr als 11 Jahren Eraser 221 Kommentare
vor mehr als 10 Jahren

Sooo,
hier mal ein kleines Bild von mir...

Eraser Mitglied seit mehr als 11 Jahren Eraser 221 Kommentare
vor mehr als 10 Jahren

Hey,
du hast doch links das Vorschaufenster. Da tust du einfach schön drin rummalen hin und her wackeln und auch mal länger auf einer stelle bleiben.

Dan klickst du auf [OK] und es wird alles aufs Bild angewand.

Am besten ist für Anfänger: Ganz oft Speichern und auch mal mehrere Versionen eines Bildes ;) - so kann nix kaput gehen ;)

Gruß,
E

Destroyer78 Mitglied seit mehr als 11 Jahren Destroyer78 12 Kommentare
vor mehr als 10 Jahren

gut das hätte sich geklärt,danke aber das näxhste problem ist Filter/ Verzerren/ IWarp wenn ic dort was änder passiert bei mir auf dem bild garnichs

Eraser Mitglied seit mehr als 11 Jahren Eraser 221 Kommentare
vor mehr als 10 Jahren

Hey,
einfach ganz oft und zufällig auf dem Bild hin und her klicken.

Gruß,
E

Destroyer78 Mitglied seit mehr als 11 Jahren Destroyer78 12 Kommentare
vor mehr als 10 Jahren

hi,
kann mir denn mal einer sagen wie ich diese nebelwirbel hinkriege also verlaufswerkzeug und dann auf unterschied das alles is ja klar,nur so wie auf dem bild1 krieg ich das nicht hin

Eraser Mitglied seit mehr als 11 Jahren Eraser 221 Kommentare
vor mehr als 10 Jahren

Hey,
ein sehr cooles und eigentlich Simples Tutorial. Nur denke ich ist es für Anfänger zu schwer geschrieben. Es würde nichts schaden, noch zwei Punkte für den Schwierichkeitsgrad drauf zu geben.

Gruß,
E

sixpack Mitglied seit mehr als 11 Jahren sixpack 31 Kommentare
vor mehr als 10 Jahren

Vielen Dank!!
Nettes Tutorial, werde es demnäcchst mal genauer ansehen, hab leider keine Zeit im Moment ;)

Lieben Gruss Dominik