Jetzt registrieren · Passwort vergessen
RSS-/Atom-Feed identi.ca Twitter

Tutorial: Strukturabhängige Deformation eines Logos

Verfasst von , übersetzt von devvv · Erstellt am 04 Jun 2014, zuletzt bearbeitet vor mehr als 4 Jahren CC BY-NC-Lizenz

Motivation

In diesem Tutorial seht ihr eine Möglichkeit ein Logo an eine Struktur anzupassen, d.h. das Logo wird versetzt und verbogen abhängig von der Struktur die auf einem Foto zu sehen ist. In diesem Beispiel zeige ich das mit einer steinigen Fläche die wir als Maske für Tiefeninformationen verwenden.

Tutorial-Details

  1. 1 01_logo_struktur.jpg

    Als Basis für diese Technik benötigt ihr ein Bild einer Oberfläche die bereits einen gewissen Kontrast hat, der die Oberfläche zumindest grundlegend definiert. ZB wäre das eine steinige Straße, eine Wand, Holzrinde eines Baumes, aber es funktioniert auch mit einem Gesicht, sofern es genug Helligkeitsunterschiede hat. Im Grunde definiert der Unterschied der dunklen zu den hellen Stellen im Bild die Tiefe.

  2. 2

    In diesem Schritt präparieren wir die Maske die wir zum Deformieren verwenden werden.

    Öffnet das Strukturbild in GIMP.

    • Dupliziert die Hintergrundebene.
    • Auf dem Duplikat (das ihr am besten “gaussed” umbenennt) wendet ihr Filter / Wieichzeichnen / Gausscher Weichzeichner an: 5-10px. Danach entfernt ihr die Farben mit
    • Farben / Entsättigen

    Tipp: Je stärker ihr das Bild weichzeichnet desto weniger Kontrast bekommt es und desto weniger wird das Logo am Ende mit der Struktur verschmelzen.

  3. 3

    Macht diese weichgezeichnete Ebene nun unsichtbar (Augensymbol im Ebendialog klicken).

    Öffnet nun das Logo (oder was auch immer ihr deformieren wollt) und importiert es in das Bild mit der Struktur. Am einfachsten geht das über

    • Datei / Als Ebene öffnen

    Ich habe hier als Beispiel das Logo unserer Open-Source-Android-App DAVdroid geöffnet.

  4. 4

    Wichtig: Das Logo hat wahrscheinlich von Haus aus nicht die gleichen Maße wie die Struktur. Damit der nächste Schritt funktioniert muss das Logo allerdings dieselben Maße haben, damit man darauf die Deformierungsmaske anwenden kann. Selektiert die Logo-Ebene und geht dann auf

    • Ebene / Ebene auf Bildgröße

    Jetzt verwenden wir die vorhin weichgezeichnete Ebene als Basis für die Verzerrung.

    • Verwendet: Filter / Abbilden / Verschieben (Werte vom Bild nehmen). Wählt in diesem Filter die Ebene “gaussed” für X und Y aus. Der X-Wert lässt euch das Bild horizontal verzerren, Y vertikal. Je höher die Werte hier sind desto stärker wird verzerrt. Typischerweise reichen hier Werte zwischen 10 und 30. Experimentiert einfach damit. Der Wert “Polar” lässt die Verzerrung übrigens stärker an die Ecken wandern – es zieht sich dadurch also alles etwas auseinander.
  5. 5

    Als nächstes setzen wir noch den Ebenenmodus “Faser mischen” um das Logo mit dem Hintergrund zu vermischen. Ihr könnt ebenfalls die Deckkraft verringern (auf 70-80 %) – dann sehen die Farben etwas weniger satt aus… ist aber Geschmackssache ;)

  6. 6

    Wenn wir uns jetzt noch kurz im Detail einen Ausschnitt ansehen zeigt sich schon deutlich die strukturabhängige Verzerrung: der weiße Pfeil sieht aus als würde er zwischen die Steine hineinrutschen bzw so aufgemalt sein. Das kommt dadurch zustande, weil in der Untergrund auf dem die Steine hier liegen dunkel ist, während die Steine etwas heller sind. Dieser Unterschied ist auf der Maske “gaussed” etwas geglättet, dadurch kommt eine gleichmäßigere Verzerrung zustande.

  7. 7

    Das ist unser Ergebnis. Ich hoffe euch hat das kleine Tutorial gefallen :) Viel Spaß damit!

Kommentare

Hier kannst du Kommentare, Fragen und Anregungen loswerden. Der Autor und die anderen Benutzer können deinen Beitrag sehen und darauf antworten.

Natürlich kannst du auch im Chat fragen.

Abo-Verwaltung

Diese Funktion steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.

Benutzerbewertung

Dieses Thema (Strukturabhängige Deformation eines Logos) wurde insgesamt mit 5,0 von 5 Punkten bewertet.

*

Als registrierter Benutzer kannst du Artikel und Kommentare bewerten, Bilder zu Kommentaren anhängen, dich bei Neuigkeiten benachrichten lassen usw... Außerdem werden keine CAPTCHAs mehr angezeigt.

*…optional

devvv Mitglied seit mehr als 12 Jahren devvv 1468 Kommentare
vor mehr als 4 Jahren

Haha du hast ja den DAVdroid JB Workaround als Logo genommen :) Über die komplette Fläche kommt der Effekt auch sehr gut, stimmt!

Soldier02 Mitglied seit etwa 8 Jahren Soldier02 33 Kommentare Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor mehr als 4 Jahren

Hab es nun ausprobiert und das Logo vorher auf die gleiche Größe wie Struktur skaliert. Finde so kommt der Effekt noch deutlicher rüber.

Gurkenbier Mitglied seit mehr als 6 Jahren Gurkenbier 93 Kommentare
vor mehr als 4 Jahren

Hallo!
Mannomann...habe die Technik schon mal gesehen (daher 4/5 Punkte) aber nicht benutzt. Jetzt kann ich aber wenigstens von meiner Tutorialseite Nr.1, darauf jederzeit zugreifen :)

Bei nebenstehendem Bild habe ich nur mal das Grundprinzip übernommen.
Interessant wäre auch mal die "umgekehrte" Prozedur. Also nicht, dass ich etwas auf etwas ablege, sondern ablege und der Hintergrund "schmiegt" sich an....
Egal, ein tolles und immer wieder brauchbares Tutorial. Danke dafür!!

Gruß
Gurkenbier

Soldier02 Mitglied seit etwa 8 Jahren Soldier02 33 Kommentare Bewertung für diesen Artikel: 5/5
vor mehr als 4 Jahren

Sieht echt cool aus.
Vielleicht noch die restlichen grauen Steinen ebenfalls in Grün einfärben oder passend zuschneiden.
Werd ich definitiv mal ausprobieren.

Wie immer ein tolles Tut von devvv