Jetzt registrieren · Passwort vergessen
RSS-/Atom-Feed identi.ca Twitter

Schnabel-Männchen

Wir danken den Sponsoren dieses Grafikwettbewerbs für das Zurverfügungstellen der Preise:

Addison Wesley Galileo Press
Erschafft ein Fantasie-Geschöpf aus mehreren Tieren!
Schnabel-Männchen
Schnabel-Männchen
25 GIMPusern gefällt das

Details

Autor: Horst

Eingesendet am Mittwoch, 02. Jänner 2013, 09:47 Uhr, zuletzt editiert vor fast 5 Jahren

Über dieses Bild

Es hat mir viel Spaß bereitet mich mal mit Fotomontagen zu befassen.
Da ich sehr wenig Tierfotos besitze, war es so, als wolle man aus wenigen Zutaten ein leckeres Essen kochen. Ich könnte diesem Schnabel-Männchen niemals das Fell über den Schnabel ziehen.
Es ist sehr scheu und wahrscheinlich fast ausgestorben.

Turris Omnia – mehr als ein einfacher Router!

Kommentare

Hier kannst du Kommentare, Fragen und Anregungen loswerden. Der Autor und die anderen Benutzer können deinen Beitrag sehen und darauf antworten.

Natürlich kannst du auch im Chat fragen.

Abo-Verwaltung

Diese Funktion steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.

Benutzerbewertung

Dieses Thema (Schnabel-Männchen) wurde insgesamt mit 4,0 von 5 Punkten bewertet.

*

Als registrierter Benutzer kannst du Artikel und Kommentare bewerten, Bilder zu Kommentaren anhängen, dich bei Neuigkeiten benachrichten lassen usw... Außerdem werden keine CAPTCHAs mehr angezeigt.

*…optional

spacepenguin Mitglied seit mehr als 5 Jahren spacepenguin 92 Kommentare
vor mehr als 4 Jahren

Ich hab mir das jetzt ein zweites Mal genauer angesehen. Die Idee gefällt mir nach wie vor sehr gut, aber die Ausführung ist mir einfach zu ungenau, insbesondere bei Betrachtung in Originalgröße. Die Barthaare sind unter dem Schnabel nicht alle weggestempelt und fliegen noch zusammenhanglos in der Luft rum, die bereits erwähnten streifigen Stempelspuren halt und auch der Schnabel ist leider recht hart und eckig ausgeschnitten (am oberen Rand ist sogar noch der ursprüngliche grüne Hintergrund zu sehen), er hätte eine weichere Anpassung an den Hintergrund vertragen können sorry.

In der Arbeitsdatei sieht es so aus, als hast du den Schnabel mit dem Pfadwerkzeug freigestellt. Das erklärt mir das Eckige. Das Lasso oder eine Maske wäre in diesem Fall vielleicht besser gewesen, da man da je nachdem entweder mit leicht ausgeblendeten Kanten oder einem weichen Pinsel hätte arbeiten können. Aber auch bei Verwendung das Pfadtools und anschließender Umwandlung in eine Auswahl hätte man die Kanten der Auswahl nachträglich noch "aufweichen" können.

Guter Ansatz, es steckt auch sicherlich viel Arbeit drin, aber da geht mehr!

Und bedenke, man schreibt nur zu etwas so viel, wenn es einen irgendwie berührt :).

Der Essensvergleich gefällt mir übrigens auch, sehr zutreffend :).

Augustin Mitglied seit etwa 5 Jahren Augustin 15 Kommentare
vor mehr als 4 Jahren

Super, sieht pfiffig aus, Übergänge, Licht, alles passt:

441fp Mitglied seit mehr als 5 Jahren 441fp 4 Kommentare Bewertung für diesen Artikel: 4/5
vor mehr als 4 Jahren

PERFEKT!

spacepenguin Mitglied seit mehr als 5 Jahren spacepenguin 92 Kommentare
vor mehr als 4 Jahren

Drollig - originelle Idee! Schade, daß unter dem Schnabel und links vom Hals so streifige Stempelspuren sichtbar sind. Bei der Kopfbeere fehlt mir persönlich etwas mehr Unschärfe und einen weicherer Rand. Ich finde die Komposition trotzdem gelungen.

Turris Omnia – mehr als ein einfacher Router!